Jenny Elvers Biographie: "Ich hätte mich fast totgesoffen"

Ehrliche Worte von Schauspielerin Jenny Elvers. In ihrer Biographie spricht sie ganz offen über ihre Alkoholsucht und die damit schwerste Zeit in ihrem Leben

Jenny Elvers

Am Montag (10.9) erscheint die Biographie von Schauspielerin Jenny Elvers, 46. "Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz" heißt das Buch, in dem sie die schwerste Zeit in ihrem Leben verarbeitet: ihr Leben mit der Alkoholsucht.

Jenny Elvers: Erinnerungen an Entzug

"Bild.de" veröffentlichte gestern bereits Auszüge aus ihrer Biographie. Sie sei ein "kotzendes Wrack" gewesen, welches ihr morgens im Spiegel entgegen blickte. Jetzt gibt es neue Auszüge aus dem Buch mit noch mehr ehrlichen Worten. "Ich werde ohnmächtig. Krampfe. Komme wieder zu mir. Die Krämpfe werden immer schlimmer", so beschreibt Jenny ihre Erinnerungen an den Entzug.

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Jenny Elvers: "Bin ich tot?"

Irgendwann war die 46-Jährige nur noch in einem "Delirium", so beschreibt sie ihren Zustand in ihrer Biographie. Sie wusste nicht mehr, ob sie wach war oder schlief. "Irgendwann schaue ich mir von außen zu, sehe diese bleiche Frau, die sich die Seele aus dem Leib kotzt ... Noch ein Aufbäumen und dann ist Ruhe. Bin ich tot? Komplette Stille umgibt mich. Ja, ich atme."

Jenny Elvers und Sabrina Setlur (2004)

Entzug rettete ihr das Leben

So sehr sich Jenny Elvers während des Entzugs auch wünschte, einfach wieder nach Hause zu gehen, sieht sie heute ein: "Ich hätte mich fast totgesoffen!" Ihr Arzt sagte ihr, dass sie kurz vor einem multiplen Organversagen stand. Sie schreibt: "Wie leicht das ging!" Vor allem ist die Tatsache erschreckend, dass sie sich mit einem festen Job, einer Beziehung und großem Freundeskreis fast tot trinken konnte, ohne dass jemand eingreift. Mittlerweile ist die 46-Jährige trocken und hat neue Lebensfreude. 2012 hat sie sich selbst in die Entzugsklinik eingewiesen. Eine Entscheidung, die ihr das Leben gerettet hat - da ist sich Jenny Elvers heute sicher.

Bill Cosby, Ben Affleck + Co.

Die Abstürze der Stars

Im Jahr 2010 nimmt der damals 19-jährige Manuel Hoffman an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und wir Dritter. Damals ahnt jedoch noch niemand, dass der sanfte Hesse Jahre später zu dieser abscheulichen Tat, für die er nun verurteilt wird, imstande ist ...
Mit dem Steinsockel eines Pokals hat der Sänger seinem Mitbewohner auf den Kopf geschlagen. Dieser erleidet einen Schädelbruch, und überlebt nur schwer verletzt. Nach elf Monaten Untersuchungshaft und vier Monaten Prozess wird im März 2018 das Urteil gesprochen: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. Jetzt wurde die Revision abgelehnt. Demnach ist das Urteil rechtskräftig. 
Bill Cosby ist tief gestürzt: Als Cliff Huxtable ist er in seiner "Cosby Show" zum Familienvater der Nation aufgestiegen. Seit Dienstag sitzt er hinter Gittern. Cosby ist bereits im April für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sie sexuell genötigt zu haben. Nun ist entschieden worden, dass er mindestens drei und höchstens zehn Jahre in einem Gefängnis absitzen muss; nach drei Jahren kann erstmals über eine vorzeitige Entlassung entschieden werden.
Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods. Doch seit Jahren kämpft er (erfolglos) gegen die Alkoholsucht. Der lange Absturz von Ben Affleck beginnt schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow in die Brüche geht, macht er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Erst mit Jennifer Garner scheint Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machen das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die 2017 vollzogen wird. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben. Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden, setzt eine Beziehung zu Lindsay Shookus in den Sand, zieht mit einem 24 Jahre jüngeren Playmate durch die Clubs, bis am vergangenen Montag (20. August 2018) Jennifer Garner endgültig die Reißleine zieht: Sie fährt den stark alkoholisierten Affleck (siehe Foto) höchstpersönlich (rechts) in eine Entzugsklinik.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche