Jennifer Lopez Scheidung war niederschmetternd

Jennifer Lopez
© CoverMedia
Pop-Diva Jennifer Lopez glaubt, dass die Trennung von ihrem Musiker-Gatten Marc Anthony im Jahr 2011 sie letztendlich in ihrem Beschluss bestärkte, ihr Leben zu verbessern.

Jennifer Lopez (43) gab zu, dass es ihr nach der Trennung von Ehemann Marc Anthony (44) nicht leicht gefallen sei zu funktionieren.

Die Tatsache, dass die beiden Eltern der gemeinsamen Zwillinge Max und Emme (4) sind, machte es der Sängerin ('On the Floor') besonders schwer, sich dem Ende der Beziehung zu stellen. "Ich machte eine Scheidung durch und den Zerfall einer Familie, was niederschmetternd für mich war, weil meine Familie alles für mich bedeutet", erzählte die Schöne im Gespräch mit 'Hollywood Life'. "Ich wollte nicht die Frau sein, die monatelang im Bett bleibt. Ich tat das ein bisschen, aber ich wusste, ich musste es durchstehen."

Die Latina setzte alles daran, aus dem negativen Ereignis etwas Positives für ihr Leben zu machen. "Ich musste herausfinden, was ich falsch gemacht hatte, dass ich in einer Beziehung war, in der ich Situationen akzeptierte, die nicht gut für mich waren. Wenn man sich selbst erlaubt, in einer schlechten Beziehung zu sein, muss man verstehen warum", erklärte der Star. "Ich musste [die Trennung] in etwas Besseres verwandeln. Ich dachte: 'Ich will es nicht einfach nur überleben, ich möchte besser daraus hervorgehen.'"

Also stürzte sie sich in ihre Arbeit um ihren Schmerz zu lindern - und heraus kam ihre Hit-Single 'Dance Again', die aus der Feder von Superstar Enrique Iglesias (37) stammt. "Ich musste Enrique anflehen und anbetteln, mir den Song zu geben. Ich sagte zu ihm: 'Das ist mein Song.' Und schließlich gab er nach. 'Dance Again' wurde meine Hymne … ein Ausdruck dessen, was ich zu dieser Zeit in meinem Leben tun musste und für das, was ich mit [meiner Karriere] in Angriff nahm. Es war eine wunderschöne Metapher, die zu meiner Realität wurde", erinnerte sich Jennifer Lopez.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken