VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez Sie stellt ihr Kind Emme mit genderneutralen Pronomen vor

Jennifer Lopez
© Charles Sykes / Picture Alliance
Jennifer Lopez hat bei einem Auftritt nicht nur mit ihrer spektakulären Show Aufmerksamkeit erregt: Die Sängerin holte überraschend ihr Kind Emme auf die Bühne und stellte dieses mit non-binären Pronomen vor.

Am 16. Juni 2022 fand zum sechsten Mal die Blue Diamond Gala in Los Angeles statt, die jedes Jahr von dem Profi-Baseballteam "L.A. Dodgers" für einen wohltätigen Zweck ausgerichtet wird. Dort heizte Jennifer Lopez, 52, dem Publikum mit einer fulminanten Show ein und sorgte zudem für eine Überraschung, als sie ihr Kind Emme, 14, auf der Bühne begrüßte.

Jennifer Lopez: Kind Emme identifiziert sich als non-binär

Dass Emme eine wundervolle Stimme hat und sich auf der großen Bühne wohlfühlt, ist längst kein Geheimnis mehr. Immerhin begeisterte der Lopez-Nachwuchs bereits bei der Super-Bowl-Halbzeitshow 2020 mit einem gemeinsamen Auftritt mit Mama Jennifer. Kein Wunder also, dass sich J.Lo erneut Unterstützung von ihrem Kind holt. Bei der Blue Diamond Gala kündigte der Popstar Emme mit ebenso liebevollen wie humoristischen Worten an, wie "Page Six" berichtet. Sie betonte, dass sie Emme ständig darum bitten würde, mit ihr aufzutreten, doch ihr Kind sei "sehr beschäftigt, ausgebucht und teuer".

Jennifer Lopez mit Emme bei der Halbzeitshow des Super Bowls 2020
Jennifer Lopez mit Emme bei der Halbzeitshow des Super Bowls 2020
© ZUMA Wire / imago images

Während sie Emme vorstellt, fällt auf, dass Lopez die im Englischen genderneutralen Pronomen "they/them" (dt.: sie/ihre im Plural) verwendet, wenn sie über ihr Kind spricht. Diese Pronomen benutzen vor allem non-binäre Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen. Emme scheint sich also als non-binär zu identifizieren, was Mama Jennifer mit dieser Ankündigung offensichtlich respektiert.

Emotionale Performance von J.Lo und Emme

Emme trat schließlich in einem pinken Hemd mit passenden Shorts und einer schwarzen Cap auf die Bühne, das Publikum jubelte.

Das Mutter-Kind-Gespann sang Christina Perris "A Thousand Years" – ein gefühlvoller Song, der die Liebe zwischen Lopez und ihrem Nachwuchs hervorhob. Während des Auftritts lagen sie sich immer wieder in den Armen. Für die Performance wählte Emme ein Mikrofon in Regenbogenfarben, womit der Teenager ein starkes Zeichen setzt.

Verwendete Quellen: pagesix.com, twitter.com

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken