VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez Deshalb gingen sie und Ben Affleck 2004 getrennte Wege

Ben Affleck und Jennifer Lopez
© Vittorio Zunino Celotto / Getty Images
Jennifer Lopez und Ben Affleck galten Anfang der 2000er-Jahre als Hollywoods Traumpaar – doch ihre Liebe zerbrach. Jetzt hat der Popstar über die Gründe für das Beziehungsaus von "Bennifer" gesprochen.

2021 sorgten Jennifer Lopez, 52, und Ben Affleck, 49, mit DEM Liebescomeback Hollywoods für Aufsehen. Nicht weniger schlagzeilenträchtig verlief ihre Liebe Anfang der 2000er-Jahre – und zerbrach schließlich im Januar 2004. Affleck soll der Medienrummel angeblich zu viel geworden sein. Nun geht die Popsängerin und Schauspielerin, die gerade auf Promo-Tour für ihren neuen Film "Marry Me" ist, im Gespräch mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" noch einmal dorthin, wo es damals wehgetan hat. Zu den Gründen, an denen letztendlich ihre Beziehung scheiterte.

Jennifer Lopez über damaligen Medienrummel: "Es war brutal"

Mit den Worten "Es ist schön, dass es sich ganz anders anfühlt als vor Jahren", beschreibt Jennifer Lopez erst vor wenigen Tagen gegenüber "People" ihre wiederentfachte Liebe zu Affleck. Diese Harmonie, die die beiden nun auf den Red Carpets dieser Welt versprühen, von der war zwischen 2002 bis 2004 irgendwann nicht mehr viel übrig. Das hatte seine Gründe.

Nachdem Lopez Mitte November 2002 im Interview mit Diane Sawyer ihre Verlobung verkündete, gab es kein Halten mehr: Die Paparazzi-Kameras klickten im Sekundentakt. "Bennifer" waren in aller Munde – und auf jeder Titelseite in der Klatschpresse. Jeder Blick, jede Geste wurde beurteilt. Negativ-Kommentare, Witze und Parodien häuften sich – ein Aufhänger war Ben Afflecks Auftritt in J.Los Musikvideo zu "Jenny from the Block". Der Oscargewinner soll sich um sein Image gesorgt haben, hieß es. Bestätigt hatte Ben Affleck das nie.

Glücklich sieht anders aus: Jennifer Lopez und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2003.
Glücklich sieht anders aus: Jennifer Lopez und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2003.
© Kevin Winter / Getty Images

Nun klärt Jennifer gegenüber "Rolling Stone" selbst über die Herausforderung dieser Zeit auf. "Es war brutal", sagt sie über das ständige Beurteilen der Öffentlichkeit und erklärt: "Es sind Dinge, die man sehr tief vergräbt, damit man weitermachen und sich um das Business kümmern kann."

"Das hat unsere Beziehung von innen heraus zerstört"

Dem hielt ihre Beziehung leider nicht stand. Den Zwiespalt aus hüpfenden Herzen und öffentlicher Kritik beschreibt Lopez wie folgt: "Es ist komisch, denn Ben und ich [...], wir waren so verliebt. Es war eine der glücklichsten Zeiten in meinem Leben. Aber es gab auch diese anderen Sachen, bei denen wir kritisiert wurden, und das hat unsere Beziehung von innen heraus zerstört. Wir damals einfach zu jung waren, um zu verstehen, was wirklich wichtig im Leben ist."

Das wissen Jennifer und ihr Ben glücklicherweise heute besser – und hoffen vermutlich, dass "Bennifer 2.0" ihre letzte Liebesstation sein wird.

Verwendete Quellen: rollingstone.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken