VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez Sie verrät den Auslöser für ihr Liebescomeback mit Ben Affleck

Ben Affleck und Jennifer Lopez
© Gotham / Getty Images
Eine schnöde und dennoch überraschende Mail sorgte 2021 für das Liebescomeback des Jahrzehnts. Das hat Jennifer Lopez nun in einem Interview mit der US-"Vogue" offenbart.

Unter dem genauen Blick der Medien verlobten sich Jennifer Lopez, 53, und Ben Affleck, 50, im November 2002, um sie nur gut ein Jahr später im Januar 2004 wieder zu lösen. Mehr als 18 lange Jahre dauerte es, bis Bennifer, wie die Presse sie Anfang der 2000er-Jahre taufte, wieder zueinanderfanden. Das Hochzeitshappyend feierte das Paar im Juli und noch einmal traumhaft-groß im August 2022.

Die Sängerin sei genauso verblüfft wie alle anderen, dass es ihnen gelungen ist, diese einst so große Liebe wieder zu entfachen. Das hat sie im Interview mit der US-Modezeitschrift "Vogue" verraten. Doch wie begann das märchenhafte Ende, das Lopez heute so amüsiert? Darum ranken sich einige Spekulationen, mit denen die Schauspielerin nun in der Dezember-Ausgabe aufgeräumt hat.

Jennifer Lopez: Mail von Ben Affleck startete ihr Liebescomeback

Im März 2021 brachten US-Medien erstmals das Gerücht in Umlauf, dass Jennifer Lopez und der einstige Baseballprofi Alex Rodríguez, 47, ihre Verlobung gelöst und sich getrennt hätten. Ein Dementi folgte prompt – ebenso wie die Trennungsbestätigung nur wenige Wochen später im April mit einem weiteren Statement.

In genau diesem Zeitraum hatte Lopez eine E-Mail von Affleck erhalten, der sich kurz zuvor ebenfalls getrennt hatte: von Schauspielkollegin Ana de Armas, 34. Das bestätigte die Sängerin nun im "Vogue"-Interview. Bereits im Mai 2021 behaupteten anonyme Quellen gegenüber dem US-Promiportal "TMZ", dass Ben Jennifer mit romantischen Mails überflutete und damit ihre Romanze startete. Und tatsächlich liegen diese Insider damit richtig.

"Offensichtlich wollten wir nicht in der Öffentlichkeit ausgehen"

"Eine Zeitschrift hatte Affleck [nach der Trennung von Rodríguez] um einen Kommentar zu Lopez gebeten", heißt es im "Vogue"-Artikel, und "er wollte ihr mitteilen, dass er sie in den höchsten Tönen gelobt hatte". Bennifer 2.0 schien in greifbare Nähe zu kommen. Die Hollywoodstars redeten, begannen sich gegenseitig zu Hause zu besuchen. Paparazzi-Aufnahmen legten offen, was eigentlich erst einmal keiner mitbekommen sollte. "Offensichtlich wollten wir nicht in der Öffentlichkeit ausgehen", erklärt JLo.

Dennoch habe sie "nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich immer das Gefühl hatte, dass da eine echte Liebe war, eine wahre Liebe" – die sie nun endlich für immer ihre nennen kann. Wie schön!

Verwendete Quelle: vogue.com

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken