VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez + Alex Rodriguez Raufen sie sich für die Kinder zusammen?

Jennifer Lopez, Alex Rodriguez
Jennifer Lopez, Alex Rodriguez
© Getty Images
Die Trennungsgerüchte um Jennifer Lopez und Alex Rodriguez beschäftigten in den vergangenen Tagen nicht nur die Medien und natürlich das Paar selbst, sondern vor allem vier junge Menschen, die plötzlich die Welt nicht mehr verstehen. 

Jennifer Lopez, 51, und Alex Rodriguez, 45, sollen sich aktuell in der Dominikanischen Republik aufhalten. Beziehungsarbeit sei das Ziel, heißt es, aber vermutlich auch Schadensbegrenzung bei ihren Kindern. Jennifers Zwillinge Emme und Max, 13, und Alex' Töchter Natasha, 16, und Ella, 12, seien am Boden zerstört angesichts der drohenden Trennung, berichtet ein Insider aus dem Umfeld der Patchworkfamilie gegenüber TMZ.  

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Kinder standen unter Schock

Das Paar habe zu spät reagiert. Als am vergangenen Freitag die Gerüchte über ihre Trennung die Nachrichtenseiten fluteten, sei es für die Kinder ein absoluter Schock gewesen. "Es gab viele Tränen," so die Quelle. 

Jennifer Lopez bei einem emotionalen Videogespräch mit Tochter Emme und Ex-Mann Marc Anthony.
Jennifer Lopez bei einem emotionalen Videogespräch mit Tochter Emme und Ex-Mann Marc Anthony.
© instagram.com/jlo

Diesen Eindruck scheint eine Aufnahme ihrer Tochter Emme zu bestätigen, die Jennifer kurz danach in ihrer Instagram-Story postete. Man sieht die offenbar weinende 13-Jährige in den Armen ihres Vater Marc Anthony, 52. Die Aufnahme ist offenbar während eines Video-Gesprächs mit Mama JLo entstanden. "Wenn sie traurig sind, aber Mama und Papa da sind", kommentiert die Sängerin die emotionale Szene.

Laut TMZ haben die Kinder bei den Konsolidierungsgesprächen von Lopez und Rodriguez eine wichtige Rolle gespielt. 

Neustart in der Karibik?

Die vier Kinder scheinen von den Beziehungsproblemen des Paares überrollt worden zu sein. Innerhalb der letzten vier Jahre ist die Patchworkfamilie zu einer Einheit zusammengewachsen. Bereits am Freitag sollen sich die Sängerin und der Ex-Baseballprofi in Verbindung gesetzt haben, in erster Linie auch der Kinder wegen.  

Ein Neustart scheint aktuell nicht unmöglich. Alex habe sich in den Flieger gesetzt, um zu Jennifer in die Karibik zu fliegen. Dort dreht die 51-Jährige für ihren neuen Film "Shotgun Wedding". Ihr eigene Hochzeit indes ist erst einmal in weite Ferne gerückt, macht es den Eindruck. Zunächst einmal müssen offenkundig Differenzen überwunden werden. Vielleicht schafft es das Paar in diesen gemeinsamen Tagen vor romantischer Traumkulisse, seine Probleme in Angriff zu nehmen, nicht nur den Kindern zuliebe.

Verwendete Quellen: instagram.com, tmz.com

ama Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken