Jennifer Lawrence: Wütend aufs Fernsehen

Jennifer Lawrence warnt vor einem falschen Schönheitsideal in den Medien

Jennifer Lawrence redet Klartext, wenn es um das Schönheitsideal von Frauen geht: Die 23-Jährige empörte sich in einem Interview mit Moderatorin Barbara Walters, das am Mittwoch (17.Dezember) im US-Fernsehen ausgestrahlt wird, über falsche Erwartungen an das Aussehen von Frauen.

"Es sollte verboten sein, jemanden im TV als dick zu bezeichnen", sagte die Oscar-Preisträgerin, die zurzeit neben Christian Bale in dem Drama "American Hustle" in den amerikanischen Kinos zu sehen ist. "Die Medien sollten Verantwortung dafür übernehmen, welche Auswirkungen das auf die jüngere Generation hat, auf die Mädchen, die diese TV-Shows sehen." Die Schauspielerin ist bekannt für ihre kritische Auseinandersetzung mit dem Schönheitsideal Hollywoods.

Ashton Kutcher

Er gibt ein emotionales Statement

Ashton Kutcher
Ashton Kutcher hat Redebedarf. In einem Video erklärt er unter Tränen seine Meinung.
©Gala

In verschiedenen Interviews hatte sie bereits erzählt, dass sie immer wieder für ihre Figur kritisiert wird, seitdem sie im Rampenlicht steht. Angeblich entspreche diese nicht den Standards. "Wenn wir Zigaretten, Sex und Schimpfworte regulieren, weil sie einen schlechten Einfluss auf die jüngere Generation haben, warum regulieren wir dann nicht auch, jemanden dick zu nennen?", so Jennifer Lawrence wütend.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche