Jennifer Lawrence: Komplett nackt beim "Vogue"-Shooting

Oh là là, dieses Bild von Jennifer Lawrence ist eine kleine Überraschung. Die Oscar-Preisträgerin lässt für ein Shooting mit der "Vogue" nämlich wirklich alle Hüllen fallen

Jennifer Lawrence

Zum 125. Jubiläum hat sich die "Vogue" etwas ganz Besonderes ausgedacht. Auf gleich vier verschiedenen Covern der September-Ausgabe des Modemagazins wird keine geringere als Hollywood-Star Jennifer Lawrence, 26, zu sehen sein. Und es kommt noch besser, denn ein Bild der ganz besonderen Fotostrecke zeigt die schöne Schauspielerin komplett nackt! 

Jennifer Lawrence: Völlig hüllenlos für die "Vogue"

Auf dem Instagram-Account der amerikanischen Vogue wurde das besagte Foto bereits geteilt, auf dem Jennifer Lawrence lediglich ein schmales, goldenes Band trägt. Zudem ist die Schauspielerin auf der natürlich wirkenden Aufnahme kaum geschminkt. So hat sich die beliebte Darstellerin bisher noch nie präsentiert.

Mit der hüllenlosen Aufnahme wagt der "Tribute von Panem"-Star zudem einen mutigen Schritt nach vorne. Schließlich hat sie in der Vergangenheit nicht gerade gute Erfahrungen mit Nacktbildern gemacht. 2014 wurden durch einen Hacker-Angriff private Fotos von ihr im Netz veröffentlicht, eine Erfahrung, mit der sie noch immer zu kämpfen hat.

Jennifer Lawrence spricht über Darren Aronofsky

"Dass deine Privatsphäre ständig verletzt wird, wäre kein Problem, wenn du perfekt bist. Aber wenn du ein Mensch bist, dann schon. Ich habe immer noch Angst davor, wieder hintergangen zu werden", gesteht sie im dazugehörigen Interview mit dem Magazin. Jennifer Lawrence entblößt sich aber nicht nur beim Fotoshooting, sondern spricht erstmals auch ganz offen über ihre Beziehung zu Regisseur Darren Aronofsky. "Ich hatte schon Beziehungen, in denen ich einfach verwirrt war. Bei ihm bin ich nie verwirrt", erklärte sie der "Vogue".
Unsere Videoempfehlung:

Jennifer Lawrence

7 ungewöhnliche Fakten über die Schauspielerin

Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence sticht mit ihrer umwerfenden Persönlichkeit ganz klar aus der breiten Masse der Hollywood-Stars hervor. Ein wenig "anders" war sie jedoch schon immer.
©Gala

Stars in Angst und Schrecken

Opfer von privaten Sextape- und Nacktfoto-Skandalen

Selena Gomez tauchte ebenfalls auf der Liste der gehackten Promis auf. Auch von ihr wurden Nacktfotos gestohlen. Als Beweis, dass die Sängerin auf den Fotos zu sehen ist, sollen ihre Leberflecke am Hals gedient haben. 
Wer die pikanten Bilder von Sängerin Rihanna damals veröffentlicht hat, bleibt ein Rätsel, doch für viele kommt da nur einer infrage. Ihr Ex-Freund Chris Brown soll der Übeltäter sein, denn für ihn soll sie die Fotos einst auch geschossen haben.
Auch die Schauspielerin Scarlett Johansson weiß wie es sich anfühlt, wenn die privatesten Dinge ins Internet gelangen. Ein Hacker stellte im Jahr 2011 Nacktfotos von ihr ins Netz. Doch sie gewann gegen den Angreifer: Der Mann wurde im Dezember 2012 in Los Angeles zu zehn Jahren Haft verurteilt.
Die kanadisch-französische Sängerin Avril Lavigne musste sich auch schon über einen Hacker-Angriff und die Veröffentlichung von Nacktbildern ärgern. Der Hacker konnte sich angeblich über ihre iCloud Zutritt zu den privaten Aufnahmen verschaffen. Diese stellte er dann ins Internet und machte sie so der Öffentlichkeit zugänglich.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche