Jennifer Lawrence: Endlich spricht sie über Galerist Cooke Maroney

Jennifer Lawrence und der Galerist Cooke Maroney sollen heimlich geheiratet haben. GALA erklärt, warum das Match so gut funktioniert

Jennifer Lawrence

"Okay, für so ein intimes Gespräch muss ich meinen BH ausziehen", scherzt Jennifer Lawrence, 29, gewohnt freimütig im Podcast von US-Journalistin Catt Sadler, in dem sie erstmals ganz offen über ihren Verlobten Cooke Maroney, 34, spricht.

Jennifer Lawrence krönt ihre Liebe 

Sie sei vorher nicht an dem Punkt gewesen, an dem sie dachte: "So, ich will jetzt heiraten." Aber dann habe sie Cooke kennengelernt. Nun soll das Paar vor einem New Yorker Standesamt gesehen worden sein - mit unterschriebenen Ehepapieren in der Hand. Und Mrs Lawrence soll jetzt den Namen Mrs Maroney tragen.

Jennifer Lawrence verheiratet?

Diese Fotos deuten auf eine heimliche Hochzeit hin

Jennifer Lawrence

Ihre Hochzeit ist die Krönung einer Liebe, die im Sommer 2018 in einem Restaurant im Big Apple ihren Anfang nahm. Damals noch fragten sich ihre Fans: Wer ist der Unbekannte, den die Oscar-Preisträgerin da über den Tisch hinweg so anschmachtet? Unaufgeregte Chino-Hosen, ausgewaschenes T-Shirt - der Neue an Jennifers Seite war schon rein optisch so ganz anders als seine Vorgänger. Kunstkenner hingegen wussten sofort, wer das Herz des Filmstars erobert hatte: Cooke Maroney ist erfolgreicher Kunsthändler und Direktor der "New York City Gladstone Art Gallery". Hier werden Werke von Größen wie Richard Prince und Ugo Rondinone ausgestellt. Auch mit Carroll Dunham, dem Vater von "Girls"-Star Lena Dunham, arbeitete der Galerist bereits zusammen.  

Doch wie passt die Welt eines lässigen "Art Boys" wie Maroney mit der eines glamourösen Hollywoodstars wie Jennifer Lawrence zusammen? Was ist die Faszination? 

Cooke Maroney will mehr als üblichen Smalltalk

Cooke Maroney bei einer Museums-Eröffnung im Jahr 2013 in Mexico City

Cooke Maroney besucht mit der Schauspielerin Galerien und Museen, anstatt auf Cocktailpartys in den Hollywood Hills den üblichen Smalltalk zu halten. Er beeindruckt sie mit seinem umfangreichen Wissen und erweitert ihren Horizont. Der Kunsthändler sucht zudem nicht wie Jennifer Lawrences frühere Liebhaber, so etwa Sänger Chris Martin, Regisseur Darren Aronofsky oder Schauspieler Nicholas Hoult, selbst das Rampenlicht, sondern hält sich dezent im Hintergrund. Er bevorzugt einen strukturierten Alltag. Jennifer Lawrence gelangt durch ihn in gesellschaftliche Kreise, in denen sie zwar bekannt ist, aber kein Aufheben um ihren Status als Weltstar gemacht wird. Es herrscht eine Diskretion, die sie sehr genießen dürfte. Und der "Art Boy" ist wohlhabend, aber verjubelt sein Geld nicht. Für den Verlobungsring griff Maroney dennoch tief in die Tasche. Das Schmuckstück soll zwischen 60 000 und 100 000 US- Dollar gekostet haben.   

Sie lässt nichts anbrennen!

Jennifer Lawrence und ihre Männer

Jennifer Lawrence beim Hollywood Reporter/Lifetime WIE Frühstück in den Milk Studios
Jennifer Lawrence hat schon einige Beziehungen hinter sich und scheint in letzter Zeit besonders an den älteren Herren der Schöpfung Gefallen zu finden. Wer schon auf J-Laws Liste steht, erfahren Sie im Video
©Gala

Die Schauspielerin sei durch seine ruhige Art viel gelassener geworden. "Früher hatte ich vor einem Bar- oder Restaurantbesuch immer Panik", so Lawrence, die sich in der Öffentlichkeit oft paranoid gefühlt habe. "Als ich anfing, Cooke zu daten, wollte ich normal wirken. Also habe ich mich wirklich zusammengerissen und war selbst von mir überrascht", schildert sie weiter. "Im vergangenen Jahr habe ich mich selbst gefunden." 

"Er ist mein bester Freund"

Lawrence schwärmt: "Er ist mein bester Freund, deshalb möchte ich ihn für immer an mich binden." Und fügt scherzhaft hinzu: "Zum Glück gibt es die Papiere für so etwas." Genau diese soll sie nun heimlich unterzeichnet haben. "Ich fühle mich sehr geehrt, eine Frau Maroney zu werden", hatte Jennifer Lawrence vorher schon durchblicken lassen. 

Die kirchliche Trauung im nächsten Jahr wird übrigens ähnlich diskret ablaufen. Es heißt, die Braut in spe wolle keine Zeit verschwenden und direkt mit der Familienplanung starten. "Sie sind beide absolute Familienmenschen und können eigene Kinder kaum erwarten", verriet jüngst ein Insider. Schon bald könnte sich also zeigen, ob die Maroneys auch die Kunst beherrschen, eine Großfamilie zu managen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche