Jennifer Lawrence: Ärger mit der Oscar-verrückten Mama

Jennifer Lawrence darf dieses Jahr zum ersten Mal bei den Oscars für ihre Favoriten stimmen - doch ihre Mutter war schneller als sie

Academy Awards

Die Oscar-Gala in Hollywood

Penélope Cruz
George Clooney und Stacy Keibler
Sandra Bullock vor dem Kodak Theater
Vorjahresgewinner Colin Firth mit seiner Frau Livia. Er wird den Oscar an die "Beste Hauptdarstellerin" überreichen.

73

Jennifer Lawrence hat es geschafft: Die 22-Jährige wurde kürzlich in die begehrte "Academy of Motion Picture Arts an Sciences" aufgenommen. Die Aufnahme gleicht einem Ritterschlag, schließlich dürfen die Academy-Mitglieder über die Vergabe der Oscars entscheiden. Kein Wunder also, dass sich Lawrence sehr darüber freute. "Das ist wirklich aufregend für mich", sagte sie in der Show der US-Moderatorin Ellen DeGeneres.

In diesem Jahr sollte es also das erste Mal sein, dass Jennifer Lawrence ihre Stimme für die besten Leistungen in der Filmindustrie abgeben durfte - doch sie hatte die Rechnung ohne ihre Oscar-verrückte Mutter Karen gemacht. "Meine Mutter hat mich vor kurzem angerufen, als ich in England gedreht habe und gesagt, dass sie etwas Urkomisches gemacht habe", berichtete sie weiter. Als Lawrence ahnungslos nachfragte, was es war, musste sie erfahren, dass ihre Mutter einfach ihren Oscar-Stimmzettel ausgefüllt hatte.

Ashley Graham

Plus-Size-Model lässt die Hüllen fallen

Ashley Graham
Jetzt zieht sie blank: In einem Video auf Instagram zeigt Ashley Graham viel nackte Haut.
©Gala

"Sie dachte wohl, dass ich das lustig finde, wenn ich aus der Academy rausgeschmissen werde", erzählt Lawrence mit einem Augenrollen. Doch zum Glück hatte ihre Mutter den Wahlbrief falsch adressiert und ihn wieder zu sich zurückgeschickt. So konnte Jennifer Lawrence doch noch für ihre Favoriten abstimmen. Denn die "Tribute von Panem"-Darstellerin sei mit der Wahl ihrer Mutter überhaupt nicht einverstanden gewesen.

Jedes Jahr stimmen die über 6.000 Mitglieder der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" über die Vergabe der Oscars ab. Unter ihnen befinden sich Stars wie Jake Gyllenhaal, Christoph Waltz oder Julianne Moore. Die nächste Verleihung findet am 24. Februar 2013 wie immer in Los Angeles statt. Wen Jennifer Lawrence und Co. nominiert haben, wird am 15. Januar bekannt gegeben.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche