Jennifer Hudson Der Diät-Wahn hat endlich ein Ende

Jennifer Hudson
© CoverMedia
Schauspielerin Jennifer Hudson hat die Nase voll von Warnungen, sie werde zu dünn, und versicherte, nicht zu hungern.

Jennifer Hudson (31) versicherte ihren Fans, dass sie nicht weiter abnehmen werde.

Die Schauspielerin ('Dreamgirls') machte Schlagzeilen, weil sie über 36 Kilo abnahm, indem sie sich den 'Weight Watchers' anschloss. Sie hätte nie gedacht, dass so viel Aufhebens um ihre neue Figur gemacht wird. Und sie kann die Warnungen nicht mehr hören, dass sie zu dünn werde - tatsächlich sei sie mit ihrem Aussehen absolut glücklich.

"Ich habe das Gewicht, das ich wollte", sagte sie dem 'Redbook'-Magazin. "Aber die ganze Zeit bekomme ich zu hören 'Verlier nicht noch mehr Gewicht, du musst aufhören'. Die Leute denken, dass ich immer noch abnehme, aber das ist nicht so."

Vor ihrer Diät hatte Jennifer Hudson die US-Größe 16, die der deutschen Größe 46 entspricht, und sie muss sich selbst noch an ihren neuen Körper gewöhnen. Sie freut sich über ihre Figur, aber manchmal vergisst sie, dass sie jetzt so schlank ist. "Ich gewöhne mich langsam an mich selbst", gab sie zu. "Ich hatte mich an Übergrößen gewöhnt und kannte mich damit aus, während ich mich jetzt manchmal frage, wer ich bin. Ich denke immer noch ab und zu, dass ich XL oder L brauche, und dann sagt die Stylistin 'Nein, du brauchst M oder S.'"

Das Abnehmen inspirierte die einstige 'American Idol'-Finalistin auch zu einer eigenen Mode-Kollektion. Ihre Entwürfe stehen Frauen in allen Größen, was Hudson sehr am Herzen lag. Und so langsam wird ihr klar, wie groß ihr Potenzial ist: "Ich weiß, was ich mag, und das ist alles, worum es geht. Wer mein modisches Vorbild ist? Ich. Niemand anders als du selbst weiß am besten, worin du dich am wohlsten fühlst", erklärte Jennifer Hudson.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken