VG-Wort Pixel

Jennifer Grey Was sie "Dirty Dancing"-Partner Patrick Swayze (†) gerne sagen würde

Jennifer Grey und Patrick Swayze 1987
Jennifer Grey und Patrick Swayze 1987
© Ron Galella, Ltd./Ron Galella Collection / Getty Images
Jennifer Grey erzählt ganz ungeniert von der schlechten Stimmung zwischen ihr und Patrick Swayze am Set von "Dirty Dancing". Die beiden sollten eine Verbindung zueinander spielen, die in der Realität aber nicht bestand.

35 Jahre liegt der Hype um "Dirty Dancing" nun zurück, doch noch immer sorgt der Kult-Tanzfilm für Begeisterung bei den Fans. Das weiß auch Hauptdarstellerin Jennifer Grey, 62, die sich inzwischen daran gewöhnt hat, auch nach all den langen Jahren immer wieder auf ihren großen Durchbruch angesprochen zu werden.

Sogar ihre Autobiografie "Out of the Corner", die am 3. Mai 2022 erscheint, ist ein Verweis auf das legendäre Johnny-Zitat "Nobody puts Baby in a corner" (In der deutschen Fassung: "Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?"). Darin geht die Schauspielerin auf ihre Karriere-zerstörende Nasen-OP, ihre Liebschaften mit Kollegen wie Matthew Broderick, 60, sowie Johnny Depp, 58, und die Beziehung zu "Dirty Dancing"-Partner Patrick Swayze, †57, ein.

Jennifer Grey hatte keine Verbindung zu Patrick Swayze

Schon vorab spricht Jennifer im Interview mit "People" offen an, dass es nicht immer einfach zwischen ihr und Swayze war. Denn während die ganze Welt in Patrick verliebt schien, konnte Jennifer mit ihm anfangs nur wenig anfangen:

Jennifer Grey und Patrick Swayze in "Dirty Dancing"
Jennifer Grey und Patrick Swayze in "Dirty Dancing"
© United Archives / imago images

"So wie Baby und Johnny nicht zusammen sein sollten … ein natürliches Match, richtig? Wir waren kein natürliches Match. Und die Tatsache, dass wir ein natürliches Match sein mussten, führte zu Spannungen. Denn normalerweise, wenn die Stimmung nicht stimmt, gehen beide Menschen auseinander, aber wir waren gezwungen, zusammen zu sein. Und unser Zwang, zusammen zu sein, hat eine Art Synergie oder Reibung erschaffen. Ich habe gerade an Patrick gedacht. Wenn ich jetzt etwas zu ihm sagen könnte, würde ich sagen: 'Es tut mir so leid, dass ich dich nicht einfach wertschätzen und genießen konnte, anstatt zu wünschen, dass du mehr so ​​bist, wie ich dich haben wollte.'"

Patrick Swayze verstarb am 14. September 2009 an den Folgen seiner Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung.

Fortsetzung von "Dirty Dancing" geplant

Jennifer Grey plant sogar, eine Fortsetzung von "Dirty Dancing" zu drehen, an der sie maßgeblich beteiligt ist. Schon vor Jahren gerieten die Pläne des Films an die Öffentlichkeit, Jennifer soll dabei als Executive Producer fungieren. "Wir arbeiten an dieser Fortsetzung, ich arbeite daran mit Lionsgate, an dem Drehbuch. Wir arbeiten seit ein paar Jahren daran. Und ich weiß in meinem Herzen, dass ich Fans oder einem jungen, neuen Publikum gerne eine Erfahrung bieten würde, die das nie wiederholen würde, aber die die gleiche Basis hat."

Geplant ist ein Film, der entgegen des Filmes "Dirty Dancing 2", der im Jahr 2004 erschien, viel näher an der Originalgeschichte ist.

Verwendete Quelle: people.com

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken