Jennifer Garner: Sie trauert, Bens Affäre feiert!

Freud und Leid liegen so nah beieinander: Während die Ex-Nanny der Familie Affleck feiert, versinkt Jennifer Garner in Wut und Trauer

Sie strahlt, lacht, lässt sich die Sonne auf den knackigen Bauch scheinen - und schlürft dabei Cocktails. Ben Afflecks Ex-Nanny Christine Ouzounian, 28, verbringt derzeit ein paar Tage im Luxus-Hotel Bel-Air im piekfeinen Beverly Hills. Festgehalten auf Fotos der amerikanischen "InTouch". Eine Nacht ist hier ab 1000 Dollar zu haben. Ihr Gönner: Man munkelt, es sei Ben Affleck. Der Nanny und dem Schauspieler wird schließlich eine Affäre nachgesagt, die der 42-Jährige jedoch bisher scharf dementiert hat.

Dennoch spricht eine Freundin von Christine mit der "InTouch": "Ben hat ihr so viel Geld gegeben, dass sie locker die Hotelkosten, Rechnungen und sonstige Ausgaben decken kann - und zwar für die nächsten drei Monate". Na, wie spendabel aber auch vom Ex-Arbeitgeber! Ein Schelm, wer da an einer heiße Liebesnächte denkt.

Heidi + Tom in den Flitterwochen

"Wie zwei Kinder, die ihr großes Happy End feiern wollen"

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz flittern nach ihrer Hochzeit im Mittelmeer auf der legendären "Christina O". Doch statt die traute Zweisamkeit zu genießen, feiert das frischvermählte Paar eine große Sause an Bord mit Familie und Freunden.
©Gala

Anstatt die Äuglein zu schließen, ein Buch zu lesen oder ein paar Runden im Pool zu drehen, scheint Christine Ouzounians Hand mit dem Smartphone verwachsen zu sein. Völlig fixiert starrt sie auf den Bildschirm, tippt immer wieder darauf herum. "Christine textet und ruft Ben nonstop an", so die Freundin weiter gegenüber dem Klatschblatt.

Jennifer Garner ist "angewidert"

Rund 3000 Kilometer entfernt, auf der anderen Seite der USA, herrscht dicke Luft. Jennifer Garner trägt einen bitteren Zug um ihren Mund, wirkt verkniffen, strahlt eine Gemütslage aus, die irgendwo zwischen Wut, Trauer und Verzweiflung angesiedelt ist. Bilder, die während ihres Drehs zu "Miracles from Heaven" in Atlanta geschossen wurden, belegen: Der siebte Himmel ist so fern wie noch nie. Die 43-Jährige geht derzeit durch die Hölle.

Insider verrieten "US Weekly", Jennifer Garner sei geradezu "angewidert" von Ben Afflecks Verhalten. Sie solle laut dem Blatt alle seine Anrufe kategorisch ablehnen, nicht auf seine SMS reagieren. "Was da mit Christine passiert ist, das ist wohl die schlimmste Art von Betrug", so der Insider gegenüber dem Blatt. "Seine Kinder darf er weiterhin sehen, aber es wird keine zweite Chance für Ben geben. Die Affäre mit Christine hat einfach alles verändert."

Klingt endgültig.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche