Jennifer Garner + Ben Affleck: Sie sind offiziell geschieden

Seit drei Jahren sind Jennifer Garner und Ben Affleck bereits getrennt, nun soll auch die Scheidung abgeschlossen sein. Das Sorgerecht teilen sich die Schauspieler - mit einer Bedingung

Drei Jahre nach ihrer Trennung haben Jennifer Garner, 46, und Ben Affleck, 46, ihre Scheidung offenbar abgeschlossen. Laut dem US-Magazin "People" traf sich das Ex-Paar mit Anwältin und einem Richter, um die Scheidung offiziell zu machen. Zuvor soll Garner angeblich darum gebeten haben, den Prozess zu beschleunigen. Berichten zufolge warteten die beiden Schauspieler aber ab, bis Affleck seinen Klinikaufenthalt abgeschlossen hatte. Er ließ sich wegen seiner Alkoholsucht behandeln.

Jennifer Garner und Ben Affleck teilen sich das Sorgerecht, aber ...

Das Sorgerecht für ihre drei gemeinsamen Kinder Violet, 12, Seraphina, 9, und Samuel, 6, wollen sich die Eltern laut dem US-Portal "TMZ" teilen. Allerdings unterscheiden sie in ihrer Vereinbarung demnach zwischen dem gesetzlichen und dem physischen Sorgerecht. 

Ein gemeinsames gesetzliches Sorgerecht gibt beiden Eltern nur das Recht, gemeinsam Entscheidungen zu treffen, die die Erziehung, die Schulwahl, Religion oder ähnliche grundsätzliche Dinge betrifft. Gemeinsames "physisches" Sorgerecht bedeutet, dass die gemeinsamen Kinder bei beiden Elternteilen etwa die gleiche Zeit verbringt. 

"TMZ" berichtet, dass genau dieser Teil des Sorgerechts sehr vage gehalten ist. So gebe es keine genaue Vereinbarung, wie viel Zeit sie bei Jennifer Garner und wie viel sie bei Ben Affleck verbringen. Abhängig sei das auch von den Drehterminen. Allerdings sei es wahrscheinlich, dass Violet, Seraphina und Samuel voraussichtlich die meiste Zeit bei ihrer Mutter sein werden, heißt es weiter bei "TMZ". Affleck soll seine Kinder zunächst nur unter Aufsicht betreuen dürfen, um sicherzustellen, dass er nüchtern ist.

Jennifer Garner + Ben Affleck

Ihr Familienalbum

7. Oktober 2019  So sieht ein perfekter Nachmittag aus: Nachdem Jennifer Garner ihren Sohn Samuel aus der Schule abgeholt hat, gibt's ein leckeres Eis und Spaß mit Mama obendrein.
15. August 2019  Violet Affleck hat in dem letzten Jahr einen ganz schönen Wachstumsschub gemacht und überragt mittlerweile Mama Jennifer Garner knapp. In Santa Monica ist das Mutter-Tochter-Gespann Hand in Hand auf Shoppingtour und genießt die gemeinsame Zeit.    
16. Mai 2019  Ben Affleck und Jennifer Garner zeigen erneut, wie wunder Co-Parenting funktionieren kann: Mama Jennifer liest vor, während Töchterchen Seraphina Eis isst und mit Papa quatscht.
6. Mai 2019  Und wieder einmal beweist Jennifer Garner, wie herrlich bodenständig sie doch ist: Die Schauspielerin bringt ihre Kinder Samuel und Seraphina im Lässig-Look zu Fuß zur Schule.

78

Enzug ist abgeschlossen

Der "Batman"-Darsteller hatte nach einem Alkoholrückfall einen 40-tägigen Entzug in einer Klinik in Malibu gemacht. Nach Abschluss der Therapie hatte sich der 46-Jährige auch bei seinen Fans gemeldet und auf Instagram erklärt, dass er sich nun ambulant weiter behandeln lassen werde. Er bedankte sich zudem bei den Fans und seiner Familie für die Genesungswünsche, die er während der Behandlung erhalten habe. "Eine Abhängigkeit zu bekämpfen, ist ein lebenslanger und schwieriger Kampf. Aus diesem Grund ist man nie wirklich in oder raus aus der Behandlung. Es ist eine Vollzeit-Aufgabe. Ich kämpfe für mich und meine Familie", schrieb er.

Trennung nach zehn Jahren Ehe

Garner und Affleck verkündeten ihre Trennung im Juni 2015 nach zehn Ehejahren, verbringen aber weiterhin Zeit als Familie miteinander. Die Schauspieler waren ab 2004 ein Paar und hatten im Juni 2005 geheiratet. Die Scheidung reichten die beiden gleichzeitig im April 2017 ein.

Ben Affleck zurück im Entzug

Er bekommt Hilfe von Jennifer Garner

Jennifer Garner, Ben Affleck
Ben Affleck hat schon lange mit Alkohol-Problemen zu kämpfen und nun wurde der Schauspieler wieder rückfällig. Seine Ex-Frau Jennifer Garner steht ihm auch in dieser schweren Zeit zur Seite.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche