Jennifer Aniston: Sie freut sich für Brad und Angelina

Wenn es je eine gab, hat Jennifer Aniston endgültig ihre Fehde gegen Angelina Jolie begraben. Aniston soll der Verlobten ihres Ex-Manns Brad Pitt sogar dankbar sein

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

25. Februar 2019  Angelina Jolie besucht mit allen sechs Kindern - Knox, Vivienne, Pax, Shiloh, Zahara und Maddox - das "The Boy Who Harnessed The Wind" Special Screening in New York City. 
Im New Yorker Museum of Modern Art posieren Shiloh, Zahara, Angelina Jolie, Maddox und Pax (v. l. n. r.). Thema der Opening Night ist: Prune Nourrys Serendipity (der glückliche Zufall etwas zu finden, das man gar nicht gesucht hat).
Angelina Jolie
Vivienne, Angelina Jolie, Knox

120

Sie hat mit Justin Theroux die große Liebe gefunden, deshalb kann sich Jennifer Aniston für ihren Ex-Mann Brad Pitt und über die Nachricht seiner Verlobung mit Angelina Jolie freuen. Eine Quelle verriet dem Klatschportal "HollywoodLife.com": "Sie freut sich für Brad und Angelina. Sie liebt Justin so sehr, dass sie dankbar ist, wie sich die Dinge entwickelt haben. Wenn Angelina nicht gewesen wäre, wäre sie nie eine romantische Beziehung mit Justin eingegangen."

In der australischen Ausgabe der Zeitschrift "Marie Claire" beschreibt sie den "Wanderlust"-Schauspieler als ihren Beschützer.

Durch das Zeigen ihres eigenen Liebesglücks und die Glückwünsche an die Neu-Verlobten will die 43-Jährige mit den hartnäckigen Schlagzeilen um das ewige Liebesdreieck zwischen ihr und Brad und Angelina aufräumen. Jennifer Aniston und Brad Pitt waren noch verheiratet als es zwischen dem heute 48-Jährigen und Angelina Jolie beim Dreh des Films "Mr. und Mrs. Smith" funkte. Über die Scheidung im Jahr 2005 soll sie angeblich nie hinweggekommen sein.

Doch schon in der März-Ausgabe des Magazins "InStyle" sagte die 43-Jährige: "Bei solchen Schlagzeilen geht es den Medien nur um Geld. Sie haben nichts mit der Realität zu tun."

Auch wenn sich Brangelina und Jennifer Aniston gut gesonnen sind, scheint jedoch eine Vermutung des Insiders auf "HollywoodLife.com" übertrieben: "Ich wäre nicht überrascht, wenn sie sogar zur Hochzeit der beiden gehen würde", sagte er dem Klatschportal.

iwe

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche