Jennifer Aniston: Mit Video! Sie weint vor laufender Kamera

Warum so traurig, Jennifer Aniston? Die harmlose Frage eines Fans brachte den Star bei einem Filmfestival fast zum Weinen

So emotional hat man Jennifer Aniston, 47, fernab der Kino-Leinwand wohl noch nie gesehen: Während eines Auftritts beim "Giffoni Film Festival" in Italien bricht sie vor hunderten Fans in Tränen aus. Und das wegen einer an sich simplen Frage.

Diese Worte brauchten Jennifer Aniston aus der Fassung

Ob sie jemals nach dem Aufwachen von Selbstzweifeln geplagt gewesen sei und nicht gewusst habe, wer sie sei, will eine Frau aus dem Publikum wissen. Eine sehr persönliche Frage, die offenbar einen wunden Punkt der Schauspielerin trifft. "Es gibt hier in diesem Raum nicht genügend Finger und Zehen, um daran abzählen zu können, wie oft ich diese Momente erlebt habe", antwortet Jennifer und wischt sich plötzlich eine Träne aus dem Auge. "Am Ende des Tages sind wir alle Menschen, egal ob wir Kellnerin, Bäcker, Student oder was auch immer sind", fährt sie fort. "Am Ende des Tages stößt du an Grenzen und denkst, es geht nicht weiter. Mein Herz kann es nicht mehr ertragen, der Schmerz ist zu groß. Oder: Bin ich gut genug? Werde ich überleben?"

Schwierige Zeiten kennt der Hollywood-Star, der nach außen hin das scheinbar perfekte Leben zu führen scheint, tatsächlich nur zu gut.

Ob die Schauspielerin vielleicht an Brad Pitt gedacht hat?

Im Jahr 2000 hatte die 47-Jährige ihren Film-Kollegen Brad Pitt, 52, geheiratet. Der verliebte sich bei Dreharbeiten zur Action-Komödie "Mr. & Mrs. Smith" 2004 jedoch in Angelina Jolie, 41, und verließ Aniston. Ein Jahr später wurde die Scheidung des Paares rechtskräftig. Von ihrem Ruf als "arme Verlassene" konnte sich Aniston kaum befreien und noch bis heute sorgt das Liebesdrama der drei Hollywood-Stars für Schlagzeilen. Und das, obwohl die "Umständlich verliebt"-Darstellerin inzwischen selbst ihr neues Eheglück gefunden hat: Im August 2015 gab sie Schauspieler Justin Theroux, 44, nach vier Jahren Beziehung ihr Ja-Wort in Bel Air.

Vor kurzem starb die Mutter der "Friends"-Darstellerin

Vielleicht bezieht sich der "Friends"-Star in seinem emotionalen Geständnis beim Filmfestival aber auch auf anhaltende Schwangerschaftsgerüchte. Die gingen Jennifer Aniston so auf die Nerven, dass sie ihrem Ärger im Juli sogar in einem offenen Brief Luft machte.

Und noch etwas könnte das Herz der Halb-Griechin bei der Fan-Frage bewegt haben: Am 25. Mai war ihre Mutter Nancy Dow (†79) nach langer Krankheit im Kreise ihrer Familie gestorben. Den Kontakt zu ihrer Mutter hatte Jennifer 1996 eigentlich abgebrochen, da Dow in der Öffentlichkeit wiederholt Details aus dem Privatleben ihrer berühmten Tochter ausgeplaudert hatte. Nach der Scheidung von Pitt 2005 entspannte sich das Verhältnis jedoch.

Positive Message an die Fans

Aus welchem Grund Aniston in Italien auch immer geweint haben mag - sie weiß, wie man sich aus scheinbar ausweglosen Situationen befreit. "Bestraft euch nicht selbst, wenn ihr euch mies fühlt. Sprecht mit Menschen, sucht euch Hilfe und findet etwas, das euch inspiriert", rät Jennifer Aniston ihren Fans.

Star-Frisuren

Jennifer Aniston

Bei den Governors Awards in L.A. zeigt sich Jennifer Aniston mit einem locker gebundenen Pferdeschwanz. Eine seltene Frisur für sie, die ihre Haare lieber offen trägt.
Jennifer Anistons leicht gestufte Frisur mit Mittelscheitel ist schon ein absoluter echter Klassiker, den sie auch wieder bei der "Cake"-Premiere in Toronto präsentierte.
Star-Stylist Chris McMillan zaubert Jennifer Aniston einen seitlichen Fischgrät-Zopf in die Haare und zeigt seinen Instagram-Fans gleich, wie toll ihr der steht.
Chris McMillan kann nicht nur Fischgrät-Zöpfe flechten, geflochtene Hochsteckfrisuren probiert er mit Jennifer Anistons tollen Haaren auch aus.

39

Jennifer Aniston + Justin Theroux

Das kosten die Flitterwochen

©Gala

Jennifer Aniston

Übler Wut-Brief

Jennifer Aniston
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche