Jennifer Aniston: Helfen Sie Jennifer!

Vier statt Vince: Gala.de blickt zurück auf die Höhen und vielen Tiefen in Jennifer Anistons Liebesleben. Und hat vier Vorschläge parat, wie sie sich den Liebeskummer ganz schnell wieder abgewöhnen kann

Jennifer Aniston

Immer Ärger mit der Liebe

- schon wieder ist die Frau, mit der ganz Hollywood am meisten Mitleid hat. Auch wenn sie's mit tollen Rollen mittlerweile in die Top Ten der Gagen-Queens geschafft hat: Im wahren Leben scheint das Liebesglück um sie einen großen Bogen zu machen. Ein Rückblick.

Früher zu Highschoolzeiten war ein wildes Mädchen, das keine Party verpasste und nichts anbrennen ließ, wie es so schön heißt: "Ich hab schon viele ausgetestet: den harten Kerl, den Softie, den Nerd. Jeder Mann hat eine Chance – solange er nicht irre ist". Viel länger als bis zum zweiten Date hielt sie es bei ihren Auserwählten aber nie aus. Oder, genauso blöd, die Männer sahen in ihr vor allem den lustigen Kumpeltyp, mit dem man Pferde stehlen, aber nicht unbedingt auf die goldene Hochzeit zusteuern kann. Ihre erste ernsthafte Beziehung hatte Jen dann in den 90ern mit dem kauzigen , Sänger bei den Counting Crows - die beiden waren sogar verlobt, trennten sich dann aber aufgrund von "unüberbrückbaren Differenzen", wie es in Celebrity-Sprache heißt, wenn man einander nicht mehr sehen kann. In einer Songzeile der Counting Crows besingt übrigens "how we slept with all the movie stars" - Jennifer Aniston und werden sich erinnern. Tate Donovan, das ist der schnuckelige Serien-Papa Jimmy Cooper von in "O.C., California", wurde ihr nächster Freund, aber das war auch so eine On/Off-Geschichte. Angeblich leistete Jennifer sich einen erbitterten Zickenkrieg mit wegen Tate.

Und dann kam Brad

Man muss es vorweg einfach sagen: Die fünf Jahre mit ihm schweben nach wie vor wie ein großer dunkler Schatten über Jennifers Liebesglück, auch wenn sie immer wieder tapfer beteuert, komplett über die Trennung des Jahres 2005 hinweg zu sein. Nach zweieinhalb Jahren Beziehung heiratete sie 2003 den "Sexiest Man Alive". Eine Starhochzeit der Superlative war das: 50.000 Blumen, vier Bands und ein gigantisches Feuerwerk. Und eigentlich waren die beiden auch anschließend ein richtiges Traumpaar. Doch Jennifer litt darunter, dass sie öffentlich dafür kritisiert wurde, mit einem Baby noch warten zu wollen. Und dass mit Jetzt-Freundin so schnell auf Familienvater machte, ließ die überraschende Trennung für Jen umso bitterer werden. Denn damals trennte sich Brad nicht nur Knall auf Fall und säuselte "Angie" statt "Jenny" - kurz darauf sah man bereits, dass da Nachwuchs im Anmarsch war. Und die Welt spekuliert bis heute, ob Brad schon vor oder wirklich erst nach dem offiziellen Aus mit Jennifer etwas mit der sexy "Mrs Smith" hatte. Dass sie wirklich über die Trennung hinweg war, als sie vor einem Jahr mit zusammenkam, daran glaubte eigentlich so recht niemand. Immerhin war sie von Frauenschwarm Nr 1 verlassen worden, wer sollte da schon guter Ersatz sein?

Vaughn war es nicht, zumindest nicht lange genug. Mit Vince entschied sich Jennifer für einen Mann, der so ziemlich das Gegenteil von Brad war. Wohl auch mit der Zuversicht, sich diesmal länger zu binden. Als Scheidungskind schwor sich Jen nach der Trennung ihrer Eltern übrigens, niemals von einem Mann abhängig zu sein. Kann also sein, dass sich nach der langen Beziehung zu Brad noch nicht so recht auf einen Neuen einlassen konnte - das Jahr voller Spielchen um Nähe und Distanz mit Vaughn wären ein Argument dafür. Kennengelernt hatte sie Vince übrigens bei den Dreharbeiten zum Film "Trennung mit Hindernissen" im Sommer 2005. Darin spielten die beiden ein Paar, das auch nach der Trennung in der von beiden geliebten gemeinsamen Wohnung wohnen bleiben will. Bald einsetzende Gerüchte um eine Romanze wurden von Jen und Vince übrigens sowohl vor Mitgliedern der Filmcrew als auch der Öffentlichkeit mit einem Kopfschütteln und dem mantra-artig wiederholten Satz "Wir sind nur gute Freunde" dementiert. Die beiden konnten auch anschließend nie so recht zu ihrer Beziehung stehen. Trotzdem jetzt die offizielle Trennung. Und Jennifer leidet, einmal mehr.

Gala.de will helfen

Das ist guter Rat trotz Beziehungsanalysen natürlich teuer, man will Jen ja auch nicht mit leeren Sprüchen nach Art von "Die Zeit heilt alle Wunden" oder den anderen Müttern mit schönen Söhnen dürftig vertrösten. Doch Gala.de weiß Rat: Ein Neuer muss her! Denn Jen ist keine Einzelgängerin, sie sagt: "Ich habe keinen bestimmten Typ, wenn es um Männer geht." Also los, auf der nächsten Seite finden Sie vier potentielle Herzbuben für Jennifer. Jetzt muss sie sich nur noch einen aussuchen und ein Termin fürs erste Rendezvous ausmachen. Wen würden Sie Ihr empfehlen? Helfen Sie Jennifer: Voten Sie mit!

George Clooney?

Ist George Clooney der Richtige?

Ist George Clooney der Richtige?

Der begehrteste Junggeselle der Welt ist vielleicht nicht der Treueste unter Hollywoods Traum-Männern. Auch Ehefrau und Kinder will Georgie nicht. Doch Jen könnte vom Schicksal profitieren: trauert um sein Hängebauchschwein Max und seinen Hund. Als witzige und liebevollen Freundin könnte Jen ihn über den Verlust hinwegtrösten.

Sie hat selbst mehrere Hunde, George käme schnell wieder in den Gassi-geh-Rhythmus. Und sie hätte endlich einen Freund, der mit Brad locker mithielte - auch George war schon zwei Mal offizieller "Sexiest Man Alive".

Möglicher Hinderungsgrund: George ist ganz dicke mit Brad Pitt und wenn Jennifer mit George am Comer See relaxt, kann es durchaus schonmal vorkommen, dass der spontan bei George vorbeischneit

Clive Owen?

Clive Owen vielleicht?

Clive Owen vielleicht?

Tipp: " ist ein Traum und er küsst gut" nahm Jennifer sich zu Herzen. Und nach dem Psychodrama "Entgleist" schwärmt auch sie von seinen Künsten.

Der smarte Clive hat natürlich viel mehr drauf als die besten Filmküsse. Mit ihm und ihren drei Hunden könnte Jennifer in den britischen Highlands bei stundenlangen Spaziergängen Abstand zu Hollywood bekommen.

Drei mögliche Hinderungsgründe: , Hannah und Eve - Ehefrau und Töchter

Benicio del Toro?

Benicio del Toro ist für Überraschungen gut

Benicio del Toro ist für Überraschungen gut

Der propere Schauspieler ist vom Typ her Vince Vaughn gar nicht so unähnlich, bloß viel charismatischer. Der bullige Typ mit dem irren Blick steht wie auch Jen überhaupt nicht auf den Starrummel in Hollywoods, zieht sich nach Drehschluss lieber aus dem Rampenlicht zurück. Zusammen könnten die beiden daheim in Wohlfühlklamotten auf der Couch kuscheln und DVDs gucken.

Weiterer Pluspunkt: hat einen großartigen Humor. Und Jen geht zum Lachen ja auch nicht gerade in den Keller. Wenn sie nicht gerade Liebeskummer hat.

Möglicher Hinderungsgrund: Benicio gilt als sehr starrköpfig und wenn Jen mal wieder ihre kalten Füße bekommt, wäre er schnell eingeschnappt. Hohes Streitpotenzial.

Collin Farrell?

Collin Farrell ist das Nesthäkchen unter unseren Kandidaten

Collin Farrell ist das Nesthäkchen unter unseren Kandidaten

"Verschrobene Jungs sind sexy, mit Narben oder abgebrochene Zähnen. Und mit Tattoos – schön rebellisch." Sagt Jennifer. Und gerät bei diesem jungen Herrn bestimmt total in Verzückung. ist acht Jahre jünger und ein echter Haudegen.

Man kann drauf wetten, dass der in der Zahnreihe auch nicht mehr alle Original-Beißer zusammen hat. Denn steht auf Kloppereien in Kneipen. Außerdem hat er eine große Klappe, säuft, raucht wie ein Schlot und filmt sich auch mal beim Sex, was dann im Internet landet. Also: 100% Rebellentum mit Collin.

Möglicher Hinderungsgrund: Ein bisschen Aufregung muss sein. Vielleicht wäre Collin aber einfach zu viel des Guten, schließlich will Jennifer ja auch nicht so enden wie Britney Spears.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche