VG-Wort Pixel

Jennifer Aniston Gab es bei "Friends" ein Happy End für Rachel?

Jennifer Aniston
© Getty Images
Jennifer Aniston stand von 1994 bis 2004 in ihrer Rolle als Rachel in der Kult-Sitcom "Friends" vor der Kamera. In der US-Show "Today" erklärt die Schauspielerin jetzt, wie es ihrer Figur heute wohl geht

Jennifer Aniston, 50, hat in ihrer Rolle als Rachel in der Sitcom "Friends" von 1994 bis 2004 TV-Geschichte geschrieben. Gleich von Beginn an stand damals die Liebesgeschichte von Rachel und Ross, gespielt von David Schwimmer, 52, im Vordergrund. Klar, dass sich viele Fans der Serie auch nach dem Ende der finalen Staffel immer noch fragen, was eigentlich aus dem Traumpaar wurde. In der US-Show "Today" teilte Jennifer jetzt ihre Meinung zum Thema mit. Und diese dürften den "Friends"-Liebhabern durchaus gefallen.

Jennifer Aniston gibt ein "Friends"-Update

Also: Hat die Beziehung von Rachel und Ross tatsächlich gehalten? "Ja. Absolut", sagte die 50-Jährige. Und auch den Nachwuchs der beiden brachte sie ins Spiel. Tochter Emma sei mittlerweile fast erwachsen. David Crane, 61, Co-Schöpfer der Kult-Serie, teilt den Optimismus der Hollywoodschauspielerin. Erst vor wenigen Tagen erklärte der 61-Jährige bei einer Podiumsdiskussion, dass Rachel und Ross immer noch ein Paar seien. Sie hätten schließlich zehn Jahre lang Zeit gehabt, an ihrer Beziehung zu arbeiten.

David Schwimmer, Jennifer Aniston, Friends, Ross, Rachel
"Friends"-Traumpaar: David Schwimmer + Jennifer Anison, alias Ross + Rachel
© Getty Images

Wünscht sie sich eine "Friends"-Fortsetzung?

Erst vor Kurzem sorgte Jennifer für Furore, als sie über eine mögliche "Friends"-Fortsetzung sprach. In einer Talkshow hatte sie erklärt, dass sie auf jeden Fall dabei wäre, und ihre ehemaligen Serien-Kollegen ganz sicher auch Lust auf eine Reunion hätten. Produzent David Crane ließ den Traum vieler Fans allerdings sofort wieder platzen. "Niemals", machte er klar. Das Kapitel "Friends" sei für immer beendet. Schade, denn es sieht ganz danach aus, als ließen sich noch viele weitere Geschichten erzählen.

Verwendete Quellen:Promiflash

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken