Jennifer Aniston: Fies! Schießt sie gegen Brad?

Schauspielerin Jennifer Aniston gab ein Interview, das man auch als fiesen Seitenhieb gegen Ex-Mann Brad Pitt verstehen kann

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Nach dem Rosenkrieg-Drama von Brad Pitt, 52, und Angelina Jolie, 41, geht SIE als glückliche Gewinnerin hervor: Jennifer Aniston.

Die 47-jährige Schauspielerin ("Kill the Boss") dürfte es sicherlich insgeheim etwas gefreut haben, dass die Ehe der beiden Superstars in die Brüche gegangen ist. Schließlich hat Brad Pitt ("Fight Club") seine damalige Ehefrau für Angie verlassen, als sich die beiden am Set von "Mr. & Mrs. Smith" ineinander verliebt haben. Damals natürlich ein großer Schock für Jen! Doch Aniston kann darüber heute offenbar nur lachen, schließlich hat sie mit Ehemann Justin Theroux, 45, eigenen Aussagen zufolge das große Los gezogen.

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Jennifer Aniston: Fieser Seitenhieb gegen Brad Pitt?

Im Interview mit der amerikanischen Zeitschrift "Marie Claire" schwärmte Jen nun von ihrem tollen Gatten - was ihr nun als fiese Spitze gegen Ex Brad Pitt ausgelegt wird. "Ich weiß, dass ich mich komplett wahrgenommen und verehrt von ihm fühle - egal in welchem Zustand. Es gibt nichts an mir, das ich nicht zeigen oder offenbaren möchte. Und das bringt das Beste in mir hervor, weil ich mich so sehr um ihn sorge. Er ist so ein guter Mensch. Es tut mir weh auch nur daran zu denken, dass ihn etwas verletzten könnte", gibt Jennifer Aniston tiefe Einblicke in ihre Gefühlswelt.

Das sagt Jennifer Aniston ihren Kritikern

Auch in Bezug auf ihre Hater fand Jennifer Aniston in dem Gespräch klare Worte - sie wolle sich nicht auf etwas reduzieren lassen und erinnerte sich im Interview an schlimme Zeiten zurück: "Meine Ehe wurde bloßgestellt, meine Scheidung wurde bloßgestellt. Das Fehlen eines Partners wurde bloßgestellt, meine Nippel wurden bloßgestellt. Irgendwann dachte ich: Ich habe in diesem Leben und in meiner Karriere viel zu hart gearbeitet, als dass man mich zu einem traurigen, kinderlosen Menschen reduzieren dürfte."

Schmutzige Trennungen

Rosenkriege in Hollywood

Amber Heard, Johnny Depp
Ein Bild wie aus einem anderen Leben: Sandra Bullock gewinnt am 7. März 2010 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "The Blin
Alec Baldwin und Kim Basinger
Pamela Anderson, Rick Salomon

10

Jennifer Aniston

"Kein trauriger, kinderloser Mensch"

Jennifer Aniston: "Ich bin kein trauriger, kinderloser Mensch"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche