VG-Wort Pixel

Jennifer Aniston "Ich fühle mich verheiratet"

Nach den Gerüchten um eine angeblich geplatzte Hochzeit mit ihrem Verlobten Justin Theroux hat sich die Schauspielerin Jennifer Aniston nun selbst zu Wort gemeldet

Sie habe halt einfach kein Glück mit Männern, muss Jennifer Aniston immer wieder in der Klatschpresse über sich lesen. So kursieren Gerüchte, sie und ihr Verlobter Justin Theroux hätten ihre Hochzeit verschoben und die Trennung läge womöglich nicht fern. Als Aniston bei einer Pressekonferenz zu ihrer neuen Komödie "We're The Millers" in New York erneut auf die angeblichen Turbulenzen in ihrem Liebesleben angesprochen wurde, brach die US-Schauspielerin ihr Schweigen.

"Es gibt keine Absage oder Verzögerung unserer Hochzeit. Es gibt auch keine Streitereien um den Ort, wo wir letztendlich heiraten werden. Das möchte ich an dieser Stelle ein für allemal klären", sagte Aniston, die seit August vergangenen Jahres mit Theroux verlobt ist, recht eindeutig.

Auf die Frage, wann die Hochzeitsglocken denn läuten werden, antwortete der ehemalige "Friends"-Star: "Wir warten auf den perfekten Moment. Wir haben es nicht eilig und wollen dann heiraten, wenn wir nicht von einem Job zum nächsten hetzen. Ich fühle mich ohnehin schon verheiratet."

Für den Ringtausch ist momentan also einfach nur keine Zeit. Aktuell tourt Aniston für "We're The Millers" durch die USA und auch danach ist keine Pause in Sicht. Direkt im Anschluss starten die PR-Reisen für ihren nächsten Streifen "Life Of Crime". Justin Theroux, der den Pilotfilm "The Leftovers" für den Sender HBO bereits abgedreht hat, wird seine Verlobte zwar zu ihren Terminen begleiten, mit einem Gang der beiden vor den Traualtar darf aber laut Medienberichten frühestens im Oktober gerechnet werden.

csc


Mehr zum Thema


Gala entdecken