Jennie Garth Sie wollte es nicht wahrhaben

Die Trennung von Peter Facinelli und Jennie Garth kam nicht nur für Fans und Freunde überraschend: Auch der ehemalige "Beverly Hills 90210"-Star wollte anfangs nicht wahrhaben, dass die Ehe am Ende ist

Für Jennie Garth war die Trennung von Peter Facinelli anfangs ein Schock. "Ich wollte nicht, dass das passiert", sagte sie im Interview mit dem "People"-Magazin. "Ich habe Zeit gebraucht, bis ich mit der Situation Frieden schließen konnte".

In der Öffentlichkeit galten Facinelli und Garth, die die drei gemeinsamen Töchter Luca, Lola und Fiona haben, stets als Vorzeige-Paar. Auch deshalb muss es Jennie Garth umso schwerer gefallen sein, die Trennung von ihrem Mann zu akzeptieren.

Grund für das Beziehungs-Aus sei vor allem die fehlende Nähe gewesen: Durch Facinellis Rolle in der Vampir-Saga "Twilight" verbrachte das Paar nur noch wenig Zeit zusammen. "Er hat alles dafür getan, um jedes Wochenende nach Hause zu fliegen", sagt Garth. Trotzdem wurden gemeinsame Unternehmungen immer seltener.

Seit der Trennung sei sie "durch die dunkelsten Momente" ihres Lebens gegangen. Mittlerweile geht es ihr aber wieder besser. "Ich bin okay. Ich weiß nicht, was die Zukunft für mich bereithält, ich habe nie etwas geplant. Aber vielleicht ist das auch gut so", sagt sie.

Peter Facinelli und Jennie Garth waren elf Jahre verheiratet. Facinelli hat wegen "unüberbrückbarer Differenzen" laut "tmz.com" mittlerweile die Scheidung eingereicht.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken