Jay-Z: Sein eigenes Basketball-Team ist der Amerikanische Traum

Rapper Jay-Z erklärte, warum es ihm Spaß macht, ein Basketball-Team zu besitzen.

Jay-Z (42) verriet, dass er sich den Besitz einer eigenen Basketball-Mannschaft nicht in seinen "kühnsten Träumen" hätte vorstellen können.

Der amerikanische Rapper ('Niggas in Paris') ist stolzer Teilbesitzer der New Yorker Basketball-Mannschaft 'The Brooklyn Nets'. In dieser Saison wird das Team sein neues Stadion, das 'Barclays Center' in Jay-Z's Heimatort Brooklyn, beziehen. Der Superstar wird bei der morgigen Eröffnungsfeier persönlich auf der Bühne stehen und die Show damit zu einem ganz besonderen Ereignis machen.

Angelina Heger

Sie gibt ein Schwangerschafts-Update

Angelina Heger
Angelina Heger zeigt im Video ihren frisch eingeölten Babybauch.
©Gala

Jay-Z gestand, wie überwältigend es für ihn sei, wenn er daran denkt, was er alles erreicht hat. "Ja, ich glaube, ich bin der amerikanische Traum", so der Star gegenüber dem Sender 'BBC'. "Diese ganze Sache, dass du herkommen kannst und es von ganz unten nach ganz oben schaffst, sowie dieses ganze Ding, was Amerika immer der Welt vermittelt. Ich fühle das, ja, ich lebe das."

Der gebürtige New Yorker sprach auch darüber, wie es ihn überwältigt, wenn er daran denkt, dass er einen Anteil an dem Team hält, das aus der gleichen Gegend kommt, in der er aufgewachsen ist. Jay-Z und seine Ehefrau Beyoncé Knowles (31, 'Halo') sind bekannt für ihre Basketball-Leidenschaft und der Musiker gab zu, dass er in jüngeren Jahren lieber eine Karriere als Basketball-Star statt in der Musikbranche angestrebt hätte. "Ihr wisst schon, das Drei-Zwei-Eins, oh, er trifft den entscheidenden Ball … Aber niemand stand je am Court und sagte mir, das ich mal die Knicks besitzen würde [ein anderes New Yorker Basketball-Team]. Das übertrifft echt meine kühnsten Träume", freute sich Jay-Z.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche