Jay-Z + Kanye West: Auf dem Thron

Mit ihrem ersten gemeinsamen Album "Watch The Throne" brechen Jay-Z und Kanye West jetzt Rekorde. Bei "iTunes" verkauften sie innerhalb einer Woche fast 290 000 Mal ihre Platte und verweisen damit Coldplay auf den zweiten Platz

Sie beobachten nicht nur den Thron, sondern haben ihn bereits erklommen: Jay-Z und Kanye West haben mit ihrem ersten gemeinsamen Album "Watch The Throne" den amerikanischen "iTunes"-Rekord gebrochen: Innerhalb einer Woche (8. bis 14. August) luden sich die Fans die Platte fast 290 000 Mal herunter.

Das Album war exklusiv schon vor der Veröffentlichung am Freitag (12. August) bei dem Musikanbieter erhältlich und schlug ein wie eine Bombe. Coldplays Erfolgsalbum "Viva La Vida Or Death And All His Friends" muss sich jetzt mit auf dem zweiten Platz der Bestenliste zufrieden geben. Die Briten konnten damit 282 000 Downloads verbuchen.

Für die offiziellen Albumcharts erwartet "billboard.com", dass "Watch The Throne" mit ungefähr 410 000 bis 450 000 Verkäufen ebenfalls auf dem ersten Platz einsteigen wird. Es wäre ein guter Start für die beiden Vorzeigemänner des amerikanischen HipHops.

Gefeiert hat Jay-Z das gemeinsame Meisterwerk auch schon. Bei der Release-Party in Miami ließ sich der Musiker nicht lumpen und Champagner im Wert von 250 000 Dollar (circa 174 000 Euro) fließen. Auch das Trinkgeld fiel mit 50 000 Dollar (35 000 Euro) nicht gerade kleinlich aus, wie "People" berichtete.

Nach der Party im Hotel "Fontainebleau" ging es weiter zum Edelitaliener. Leisten kann Jay-Z sich das allemal, nicht nur wegen des erwartbaren Erfolgs seines von Kritikern umjubelten neuen Albums. Erst kürzlich ernannte ihn das "Forbes"-Magazin zum bestverdienenden Hip-Hop-Star.

jfa

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche