Javier Bardem: Ein Filmstar bei der Demo

Javier Bardem schloss sich zahlreichen Demonstranten in Madrid an, um gegen Sparpaket und erhöhte Mehrwertsteuer zu protestieren. Auch der Bruder und die Mutter des Hollywoodstars gingen auf die Straße

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Was für ein Tag im Disneyland! Die "Avengers" Paul Rudd, Scarlett Johansson, Robert Downey Jr., Brie Larson, Chris Hemsworth und Jeremy Renner feiern zusammen mit Disney-Chef Bob Iger die gemeinnützige Initiave "Avengers Universe Unites".
Großfirmen wie Lego, Amazon und Co. haben Geld und Spielzeug im Wert von über 5 Millionen Dollar gespendet, das kritisch kranken Kindern auf der ganzen Welt zugute kommt. Brie Larson erfreut damit schon mal die jungen Besucher.
Das Tollste für die Kids ist aber sicherlich, ihren Superhelden Captain Marvel , Thor und Co. auch mal die Hand schütteln zu können.
Amanda Seyfrieds flauschiges Accessoire für das Charity-Event von Best Friends Animal Society könnte passender nicht sein: Die Schauspielerin sowie viele andere Promis spenden an dem Abend für den US-amerikanischen Tierschutzverein, der sich gegen das Töten von Katzen und Hunden in US-amerikanischen Tierheimen einsetzt. 

245

Auch wenn Javier Bardem als erfolgreicher Schauspieler Millionen verdient, geht die Finanzkrise in Spanien nicht spurlos an ihm vorbei: Der Hollywoodstar demonstrierte laut der Tageszeitung "El Periódico" am vergangenen Donnerstag (19. Juli) gegen erneute Sparpakete in seinem Heimatland. 100.000 Bürger gingen an diesem Tag auf die Straßen von Madrid, Bardem wurde von seiner Mutter Pilar und seinem Bruder Carlos begleitet.

Beide sind wie Javier Bardem als Schauspieler tätig. Deshalb kritisierte die Familie vor allem die Anhebung der Mehrwertsteuer, die künftig auch für Kino- und Theaterkarten auf 21 Prozent ansteigt. Diese sei "der Todesstoß für ein Kollektiv in der Krise" und "für den Zugang der Bevölkerung zur Kultur", sagte Javier Bardem im Interview mit der Zeitung.

Mario + Ann-Kathrin Götze

Diese Stars gratulieren den beiden

Mario + Ann-Kathrin Götze
Mario und Ann-Kathrin Götze sind am 5. Juni zum ersten Mal Eltern geworden.
©Gala

"Mit der Anhebung der Mehrwertsteuer wird die kulturelle Aktivität in diesem Land erstickt. Sie werden vielen Generationen ihre Zukunft nehmen", sagte Bardem weiter.

Unter dem Motto "Kultur ist kein Luxus" protestiert die spanische Kulturbranche bereits seit dem 12. Juli vor allem in Blogs gegen die neuesten Beschlüsse der Regierung.

Das Engagement von Javier Bardem wird allerdings nicht von allen positiv aufgenommen: Nachdem der Schauspieler an der Demonstration teilgenommen hatte, prasselte viel Häme auf ihn ein. Ob Bardem gerade mit dem Privatjet aus Beverly Hills eingeflogen sei, fragten ihn einige User beispielsweise via Twitter. Und ob er überhaupt in Spanien Steuern zahle, um die hiesigen Arbeitslosen zu unterstützen.

Bardem selbst ist sich seiner besonderen Stellung aber durchaus bewusst: So sagte er noch kurz nach der Demonstration, dass es ein "Privileg" sei, von Filmen außerhalb Spaniens leben zu können.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche