Javier Bardem: Dankbar für Penélope Cruz

Hollywood-Star Javier Bardem dankte dem lieben Gott, dass er es schaffte, Penélope Cruz für sich zu gewinnen.

Javier Bardem (43) kann kaum glauben, was er für ein Glück hatte, dass er Penélope Cruz (31) geheiratet hat.

Der Schauspieler ('No Country for Old Men') führte seine schöne Kollegin ('Nine') 2010 vor den Traualtar und zieht mit ihr den gemeinsamen Sohn Leo groß, der mittlerweile 19 Monate alt ist.

Heiße Challenge

Tom Holland fordert Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal heraus

Tom Holland und Jake Gyllenhaal
Tom Holland und Jake Gyllenhaal spielten gemeinsam im Film "Spiderman - Far from Home".
©Gala

Der Filmstar ist überwältigt, wenn er über sein Privatleben nachdenkt: "Ich bin glücklich verheiratet. Ich atme und bin ganz ruhig. Ich danke dem da oben ganz ehrlich dafür, dass ich die Möglichkeit habe, geliebt zu werden", sinnierte er gegenüber 'GQ'.

Dafür ist der Spanier beruflich nicht immer mit allem glücklich. Zwar genießt er die Dreharbeiten zu seinen Filmen, allerdings hasst er sich, wenn er sich anschließend selbst auf der Leinwand sieht. Aber auch, wenn er es ebenfalls kaum ertragen kann, seine Stimme in Filmen zu hören, würde er die Filmemacherei nie aufgeben. "Die Tatsache, dass ich es mag, diese Charaktere zu erschaffen, bedeutet nicht, dass ich es mag, die fertigen Charaktere zu sehen, meine Auftritte. Ich kann diese verdammte Nase nicht sehen, diese verdammte Stimme, diese lächerlichen Augen. Ich kann damit nicht umgehen. Aber während ich es tue, sehe ich die Nase nicht und kann die Stimme nicht hören; es ist dann so, als wäre da etwas Stärkeres, Größeres. Und das muss ich ausdrücken."

Worauf der Golden-Globe-Preisträger allerdings stolz ist, ist die Tiefe seiner Darstellung: "Ich wurde dazu erzogen, keine Angst davor zu haben, Emotionen oder Vorstellungen auszudrücken ... Ich habe einen Mann und eine Frau in demselben Körper, ich habe männliche und weibliche Werte in demselben Körper. 'Sei ein Mann' - was soll das bedeuten?", meinte Javier Bardem kopfschüttelnd.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche