VG-Wort Pixel

Jason Trawick + Britney Spears Sie verführte ihn

Er war ihr Manager, nun ist er ihr Verlobter: Ganz verliebt wollte sich Jason Trawick in einem Interview zur Beziehung mit Britney Spears äußern, doch die Popprinzessin hielt ihn zurück

Obwohl Jason Trawick neben seiner Rolle als Verlobter von Britney Spears auch noch ihr Vormund ist, hatte offenbar die Popprinzessin von Anfang an die Hosen in der Beziehung an. In einem Doppelinterview mit der amerikanischen Ausgabe der Zeitschrift "Elle" erzählte Jason Trawick, wie er vom Manager zum Geliebten von Britney Spears wurde. Dabei habe sie den ersten Schritt unternommen. "Es war diese Art von Situation, wo sie sich umdrehte, so dass wir Angesicht zu Angesicht standen, und dann ..."

Bis zum Kuss kam es allerdings gar nicht in Trawicks Erzählung, denn bevor der 40-Jährige noch mehr Details ausplaudern konnte, unterbrach ihn Britney. "Okay, das ist genug Information, Schatz. Es war süß, sag einfach das."

Ganz der Medienprofi will Britney Spears Privates auch privat halten. Dass ihr das nicht immer gelingt, hat sie jedoch längst eingesehen und findet sich mittlerweile mit Gerüchten ab, die über sie verbreitet werden. "Man beäugt mich schon so lange, dass ich dem Nonsense keine Aufmerksamkeit mehr schenke", sagte die 30-Jährige. "Ich habe vor langer Zeit aufgegeben, über Dinge, die sich Leute ausdenken, traurig zu sein."

Die Sängerin, die momentan in der amerikanischen "X Factor"-Jury sitzt und dort immer topgestylt sein muss, äußerte sich im Interview außerdem zu ihrem Kleidungsstil. Ohne Kameras mag sie es nämlich eher locker. "Ich liebe meine Jeans und meine Jogginghose", gibt sie zu. "Deshalb ist es wirklich schwierig für mich wie Kim Kardashian zu sein und immer perfektes Haar und Make-up zu haben, wenn ich aus dem Haus gehe."

Muss sie auch nicht, denn eine uneitle Britney Spears, die die Liebe und ihr Selbstbewusstsein wieder gefunden hat, ist auch ohne Make-up schön anzusehen.

iwe

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken