VG-Wort Pixel

Jason Biggs Er twittert sich ins Abseits


300 Menschen starben bei einem Flugzeugabsturz in der Ukraine. Kurz danach machte Schauspieler Jason Biggs bereits einen Witz über das Unglück bei Twitter. Damit handelte er sich einen gehörigen Shitstorm ein

Witze machen ist Jason Biggs' Job, doch jetzt hat er über die Stränge geschlagen. Kurz nach dem am Donnerstag (17. Juli) die Nachricht vom Absturz einer Malaysian-Airlines-Maschine bekannt wurde, twitterte der 36-Jährige auch schon: "Will jemand meine Malaysian-Air-Vielfliegermeilen kaufen?"

Ein geschmackloser Witz angesichts der Tatsache, dass bei dem Absturz 300 Menschen, darunter auch vier Deutsche, ums Leben kamen. Das Flugzeug könnte möglicherweise sogar abgeschossen worden sein. Eine weiterer Flieger derselben Fluglinie ist seit dem 8. März spurlos verschwunden.

Die Reaktionen von Jason Biggs Twitter-Followern ließen nicht lange auf sich warten. Die meisten waren empört. "Zu früh!", war einer der netten Kommentare der Twitterer, die ihrem Ärger Luft machten. "Du bist so eine aufmerksamkeitsheischende Hure", meinte ein anderer. "Würdest du lachen, wenn Kinder bei diesem Flugzeugabsturz gestorben wären?"

Nach diesen Kommentaren wurde der "American Pie"-Schauspieler allerdings keineswegs kleinlaut, sondern feuerte zurück: "Wirklich - ihr Verlierer versucht einfach etwas zu finden, worüber ihr euch aufregen könnt. Kanalisiert euren Ärger woanders."

Nach mehreren Stunden kam Jason Biggs, der im Februar zum ersten Mal Vater wurde, doch zu der Einsicht, etwas falsch gemacht zu haben. Er löschte all seine Tweets, die etwas mit dem Absturz zu tun hatten und schrieb: "Es gab Leute, die sich angegriffen gefühlt haben, das wollte ich nicht. Sorry, an diejenigen. Dies ist offensichtlich eine schreckliche Tragödie und jeder - auch ich - ist verärgert und traurig darüber. Ich schicke positive Gedanken an die Opfer und ihre Familien. P.S. Niemand zwingt mich diese Tweets zu schicken - ich verstehe nur, dass meine Kommentare taktlos und zur falschen Zeit rübergekommen sind. Dafür entschuldige ich mich."

Künftig wird Jason Biggs wohl zweimal darüber nachdenken, bevor er bei Twitter einen Witz macht.

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken