Jasmin Wagner: Sie geht mit gutem Beispiel voran

Sängerin und Schauspielerin Jasmin Wagner fährt in der Stadt ab jetzt ein Elektro-Auto.

Jasmin Wagner

Super: (32) tut was für die Umwelt.

Für die Stadt hat sich die erfolgreiche Schauspielerin und Sängerin ('Herz an Herz') den Elektro-Cityflitzer Renault 'Twizy' zugelegt und strahlte bei der Übernahme: "Ich freue mich sehr darauf, jeden Tag mit dem 'Twizy' den kleinen Unterschied zu erleben. Jedem müsste inzwischen bewusst sein, dass die Menschheit nicht weiter so die Ressourcen der Erde verschwenden darf." Auch, dass der Mini-Wagen so ungewöhnlich aussieht, ist der Künstlerin zufolge ein echter Vorteil. Sie betonte: "Es ist ein bezaubernder Nebeneffekt, dass alle lächeln, wenn sie den Twizy sehen. Schon an einer roten Ampel kommt man schnell mit anderen Autofahrern ins Gespräch."

Ins Gespräch kommt man Promi-Partys zwar auch, allerdings enden diese Unterhaltungen selten in wunderschönen Liebesgeschichten, wie Jasmin Wagner vor wenigen Tagen im Interview mit 'TikOnline' verriet: "Also, wenn man sich [auf Promi-Partys] in jemanden schockverliebt, dann hat man eigentlich eine schwere Chance, dass der nicht an Frauen interessiert ist." Für sie wäre ein Mann, der nicht aus der Unterhaltungsbranche kommt, sowieso viel interessanter: "Ich finde es viel spannender, wenn sich zwei Menschen aus zwei verschiedenen Bereichen den Alltag des anderen erklären und sich dadurch bereichern." Wenn das Herz dann erstmal erfolgreich verschenkt wurde, darf es bei der Künstlerin nicht an Elan fehlen. "Wir müssen uns einfach gegenseitig zu den tollsten Menschen der Welt deklarieren", lachte Jasmin Wagner.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche