VG-Wort Pixel

Janni Hönscheid Daran leidet sie seit Geburt von Tochter Yoko

Janni Hönscheid mit ihren Kindern Emil-Ocean und Yoko
Janni Hönscheid mit ihren Kindern Emil-Ocean und Yoko
© instagram.com/jannihonscheid/
Janni Hönscheid hat seit der Geburt ihrer Tochter Yoko gesundheitliche Probleme, wie sie jetzt verriet.

Janni Hönscheid, 29, und Peer Kusmagk, 44, erziehen gemeinsam Sohnemann Emil-Ocean, zwei, und Töchterchen Yoko, die im Juni 2019 das Licht der Welt erblickte. Seit der Geburt des Mädchens hat Mama Janni mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, wie sie nun in einer Instagram Story verriet. 

Janni Hönscheid: gesundheitliche Probleme

Schon die Geburten der beiden Kinder verliefen nicht gerade perfekt. Bei Emil-Ocean hatte es Komplikationen gegeben. Der Junge musste per Not-Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden und auch bei der Entbindung der kleinen Yoko lief nicht alles glatt, da Janni mit Wochenbett-Komplikationen zu kämpfen hatte. Yoko war zwei Wochen zu früh dran und im Krankenhaus herrschte laut der Profi-Surferin das pure Chaos. "Eine Geburt ist kein Spaziergang", sagte Hönscheid danach und sprach damit sicherlich vielen Mamas aus dem Herzen. "Durch Geburten lernt man, dass Vorstellungen, Wünsche und Vorbereitungen der schönste Antrieb sind, um die Energie und Motivation aufzubringen, das Unvorhersehbare zu bewältigen. Und man lernt so eine tiefe Dankbarkeit, die alltäglichen Dinge als Wunder zu sehen", schrieb Janni Hönscheid damals und ist heute heilfroh, zwei gesunde Kinder zu haben. Wie sie auf die Welt gekommen sind, werden die Zweifach-Eltern aber sicher niemals vergessen. 

Erinnerungen, die Janni und Peer ad acta gelegen haben - jetzt kann die Familie ihr Glück genießen. Doch hat die Zweifach-Mama mit regelmäßigen Migräneschüben zu kämpfen, die nach der Geburt ihrer Tochter anfingen. 

Böse Migräne-Attacken erschweren den Mami-Alltag

"Seit Yoko auf der Welt ist, habe ich alle drei bis vier Wochen Migräne-Attacken", erklärt Janni und sagte, sie habe auch schon einen Chiropraktiker aufgesucht, der eine möglichen Diagnose stellen konnte. "Bei mir ist rausgekommen, dass mein Körper komplett auf den Profisport eingestellt war, ich war ja wirklich sehr exzessiv unterwegs auf dem Wasser. Dann bin ich relativ schnell schwanger und wieder schwanger geworden", so die ehemalige Profi-Surferin. 

Verwendete Quelle:Instagram, Promiflash

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken