VG-Wort Pixel

Janni Hönscheid + Peer Kusmagk Jetzt äußern sie sich zur Babynamen-Kritik

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk
© Action Press
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk haben ihrem Kind einen ganz speziellen Namen gegeben, der nicht allen gefällt

Emil-Ocean - ein Name, der für Diskussionen sorgt. Es ist der Name von Janni Hönscheids und Peer Kusmagks zehn Wochen altem Kind. Die beiden "Adam sucht Eva"-Stars sorgten bereits am gestrigen Donnerstag für Schlagzeilen, weil sie den Säugling einen Tag zuvor mit auf den roten Teppich nahmen. Sowas hat man in Deutschland einfach noch nicht gesehen. Doch Janni und Peer sind bekannt dafür, sich nicht immer den Konventionen zu beugen und auch mal aus der Reihe zu tanzen. So auch bei dem Namen ihres Kindes, der die beiden Welten des Paares vereinen soll. Dass der außergewöhnliche Name nicht allen gefällt, stört die frisch gebackenen Eltern dabei herzlich wenig.

Peer Kusmagk gibt nichts auf die Meinung der anderen

"Ich glaube, dass man schon den ersten Fehler macht, wenn man sich darüber Gedanken macht, was die anderen denken. Das ist so, als wenn man einem Kind, das in der Schule gemobbt wird, andere Sachen anzieht. Das ist ja nicht der Fehler des Kindes, sondern von den Leuten, die sich einmischen", so Peer im GALA-Interview. Das Paar bereut seine Wahl also in keinster Weise. "Die Namensgebung ist was unglaublich Individuelles zwischen zwei Menschen. Wir haben für unser Kind genau den richtigen Namen gefunden und sind damit sehr glücklich."

Unsere Video-Empfehlung:  

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken