VG-Wort Pixel

Janina Uhse So steht sie zur Kinderplanung

Janina Uhse
© Getty Images
Janina Uhse hat im vergangenen Jahr klammheimlich geheiratet. Gerade feierte sie ihren ersten Hochzeitstag. Im Interview verrät der ehemalige "GZSZ"-Star, wie sie über Kinderplanung denkt. 

Am 5. Oktober 2020 teilte Janina Uhse, 31, anlässlich ihres ersten Hochzeitstags ein traumhaftes Foto von dem großen Tag. Es zeigt sie barfuß im weißen Kleid mit hohem Beinschlitz und zarten Trägern von Designerin Lana Mueller umgeben von großen Kakteen. Still und heimlich hat die hübsche Brünette ihrem Liebsten im vergangenen Jahr bei einer Zeremonie unter freiem Himmel in Apulien das Ja-Wort gegeben.

Janina Uhse wünscht sich Kinder

Ihren Ehemann hält die 31-Jährige strikt aus der Öffentlichkeit heraus. Wie es um ihre Kinderplanung steht, plaudert sie dennoch aus. "Bei mir ist es tatsächlich so, dass ich gerne ein Kind in die Welt setzen möchte", gesteht sie im Interview mit "Trés Click". 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

In ihrem neuen Film "Es ist zu deinem Besten" entscheiden sich ihre Figur und deren Freund bewusst gegen Kinder. Eine Entscheidung, die für Janina nicht infrage käme. "Ich glaube auch ein Stück weit, dass wir dafür gemacht sind, uns fortzupflanzen. Wenn es klappen sollte, möchte ich auf jeden Fall ein Kind haben. Das ist ein ganz tiefer Wunsch von mir", erklärt sie weiter. 

Sie kann Bedenken nachvollziehen

Die Bedenken vieler Menschen, in der heutigen Zeit ein Kind großzuziehen, könne sie jedoch nachvollziehen. "Auch ich bekomme in meinem Freundeskreis, in dem sich mittlerweile viele Kinder tummeln, mit, was da für Schwierigkeiten in unserer heutigen Gesellschaft mit einfließen. Sei es nun durch Social Media oder auch den Klimawandel", so die gebürtige Husumerin. 

Der Schutz der Kinder und die Frage, was das Beste für sie ist, sieht auch Janina an erster Stelle. Für sie sei es jedoch "keine Lösung, zu sagen: 'Ok, dann mache ich es eben einfach nicht'".

Verwendete Quellen: Trés Click, Instagram, Stern.de, RTL.de

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken