Jana Beller Sie stichelt gegen Rebecca

Jana Beller will immer noch Karriere machen - und zwar anders als ihre große Konkurrentin Rebecca Mir

Jana Beller, die diesjährige Gewinnerin der Castingshow "Germany's Next Topmodel", konnte sich nach den Skandalen in den vergangenen Wochen einen Seitenhieb auf ihre Kollegin Rebecca Mir nicht verkneifen.

"Mein Ziel ist nicht wie bei Rebecca Mir 'Die Alm'", sagte die 20-Jährige im Gespräch mit der Zeitung "Österreich" selbstbewusst. Nachdem Jana Anfang des Monats aus der Agentur von Heidi Klum rausgeworfen worden war, hat sich die zweitplatzierte Rebecca Mir über mehr Aufträge freuen können. Unter anderem wird Rebecca einen Moderationsjob in der neuen Realityshow "Die Alm" übernehmen.

Jana hat in Interviews hingegen stets betont, dass sie international als Model Karriere machen will. Zum Bruch mit der Managementagentur von Heidi Klums Vater kam es unter anderem, weil Jana Auftritte bei der Berliner Fashion Week absagte. Diese haben nicht zu ihrem Typ gepasst, sagte Jana gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Trotzdem weiß Jana, dass sie Heidi Klums Castingshow viel zu verdanken hat. "Ich habe das als Sprungbrett benutzt und bin Heidi sehr dankbar. Sie hat uns Mädchen sehr viele Tipps gegeben und ich habe durch ihre Show eine große Chance bekommen." Sie wolle auf die internationalen Laufstege dieser Welt, sagte sie laut "Österreich".

Jana Beller glaubt also an ihre Karriere als Model - auch ohne die Unterstützung von Heidi Klum. Mit ihrer neuen Agentur im Rücken, will sie sich deshalb Ende August bei Designern für die Mailänder Fashion Week bewerben.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken