VG-Wort Pixel

"Ich hatte eine sehr schwere Phase" Jan Ullrich meldet sich zurück

Jan Ullrich
Jan Ullrich
© imago images
Jan Ullrich tritt nach seinem Drogenabsturz 2018 wieder in die Öffentlichkeit. 

Der Ex-Radrennfahrer Jan Ullrich, 47, hat schwere Zeiten hinter sich: 2018 wurde der 47-Jährige verhaftet, nachdem er auf dem mallorquinischen Anwesen des Schauspielers Til Schweiger, 57, randalierte. Kurze Zeit später behauptete eine Prostituierte, Ullrich habe sie im Drogenrausch so lange gewürgt, bis sie bewusstlos wurde. Bereits zuvor trennte sich seine Frau von ihm. Ullrich bekam die Auflage, einen Entzug zu machen, bevor er seine Kinder wiedersehen durfte. Der 47-Jährige gab damals öffentlich in einem Interview mit RTL zu, ein Drogenproblem zu haben und absolvierte einen Entzug. 

Jan Ullrich: Sein Entzug war erfolgreich

Jetzt scheint es Jan Ullrich wieder besser zu gehen und er zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit. In einem Bike-Zentrum in seiner Heimatstadt Merdingen spricht der 47-Jährige über seine Vergangenheit: "Ich hatte eine sehr schwere Phase. Die habe ich nun zum Glück hinter mich gebracht". Heute wirkt der 47-Jährige gesund und lächelt sogar in die Kameras. 

Auch seine Zukunft scheint Ullrich in seiner Heimat verbringen zu wollen, wie er auf dem Event berichtet: "Ich bin sehr froh, wieder in Merdingen zu sein. Ich habe richtig Lust, hier was aufzubauen. Das hier ist meine Heimat. Hier wurde meine Tochter geboren, hier habe ich meine Freunde". Es scheint als wäre der "Tour de France"-Gewinner von 1997 auf dem Weg der Besserung!

Verwendete Quelle: vip.de

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken