Jan Fedder: Auszeit wegen Krebsverdacht

Jan Fedder muss aus gesundheitlichen Gründen für drei Monate im "Großstadtrevier" pausieren. Er wird von einem bekannten Kollegen vertreten

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Jan Fedder: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Jan Fedder: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Jan Fedder: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Das "Großstadtrevier" muss eine Zeit lang ohne seinen bekannten Ermittler "Dirk Matthies" auskommen: Wie die ARD mitteilt, wird der Schauspieler Jan Fedder aus gesundheitlichen Gründen drei Monate pausieren.

Bei dem 57-Jährigen bestand Krebsverdacht. "Die Ärzte haben bei mir vor Wochen als Vorsichtsmaßnahme Gewebe am Gaumen entnommen. Der Krebsverdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt! Vorsichtshalber erhalte ich jetzt punktuell Bestrahlungen. Ein Warnschuss! Darum mache ich jetzt nach vielen Jahren mit nur wenigen drehfreien Tagen eine Pause bis Anfang 2013", sagte Fedder persönlich.

Dafür hat natürlich auch die ARD Verständnis: "Die Gesundheit von Jan Fedder geht vor", so der ARD-Koordinator des Vorabendprogramms Frank Beckmann. Der Sender wünsche ihm alles Gute für die kommenden Wochen.

Fedder steht seit 1992 für die Krimiserie vor der Kamera. In seiner Abwesenheit wird er von einem bekannten Kollegen vertreten: Peter Lohmeyer kehrt in das Hamburger Kommissariat zurück. Lohmeyer war bereits 2008 für mehrere Folgen als Kommissar "Hanno Harnisch" im "Großstadtrevier" zu sehen. Sechs Folgen lang wird er nun ab dem 25. Oktober wieder im TV ermitteln.

"Ich habe noch gar nicht mit Jan selber gesprochen. Man hat mich gefragt, ob ich einspringen möchte - und ich habe da Lust drauf. Ich werde Jan aber anrufen, sobald sich der Rummel um ihn gelegt hat", sagte Lohmeyer am Mittwoch (3. Oktober) der "Bild"-Zeitung.

Mit dem Wissen um eine würdige Vertretung kann sich Jan Fedder hoffentlich in seiner Auszeit gut erholen.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche