Jan Fedder (†64) : Abschied im Hamburger Michel

Die Trauer um Jan Fedder ist groß. Am 30. Dezember stirbt der Schauspieler nach langem Kampf gegen den Krebs. Nun stehen die Details zu seiner Trauerfeier fest.

Jan Fedder (†64) geht am vorletzten Tag des alten Jahres leise von dieser Welt. Nun bekommt er den würdevollen Abschied, den er sich gewünscht hat. Bereits 2018 antwortet der Hamburger in der Talksendung "Reinhold Beckmann trifft...“, auf die Frage, ob seine Trauerfeier einmal in dem Wahrzeichen der Hansestadt, dem Michel, stattfinden soll: "Logisch. Wo denn sonst?“ In der bekannten Kirche ist Fedder im Jahr 1955 getauft, später auch konfirmiert und getraut worden. Der passende Rahmen also, um sich von einem erfüllten Leben zu verabschieden.  

Am 14. Januar sollen sich Familie, Freunde und Fans von ihm in dem Gotteshaus verabschieden dürfen. Das teilt eine Sprecherin der St. Michaelis-Kirche am Donnerstag mit. An diesem Tag wäre der beliebte TV-Star 65 Jahre alt geworden.

Freund fand den Schauspieler tot im Bett

Der Schauspieler stirbt am Tag vor Silvester allein in seinem Bett. Seine Frau Marion Fedder, 53, ist zu diesem Zeitpunkt im Urlaub in Spanien, versucht, ihren Mann telefonisch zu erreichen. Er nimmt nicht ab. Das beunruhigt sie offenbar, denn sie verständigt einen Freund der Familie, um nach dem Rechten zu sehen, berichtet die "Bild". Es handelt sich dabei offenbar um einen engen Vertrauten des Paares. Er besitzt einen Schlüssel zur Wohnung des Schauspielers. Als er dort eintrifft, habe er seinen Freund Jan leblos vorgefunden. Jan Fedder hat für immer Lebewohl gesagt.

Große Trauer um Jan Fedder (†64). Fans haben Kerzen und Blumen vor dem Eingang zum Wohnhaus des Schauspielers im Hamburger Stadtteil St. Pauli aufgestellt.

Jan Fedder: Seine Krankenakte war lang

Jan Fedder stirbt nach einem langen Krebsleiden. Bereits im Jahr 2013 wird bei dem Schauspieler ein Mundhöhlenkarzinom diagnostiziert. Es folgt eine anstrengende Strahlenbehandlung, die den beliebten TV-Star sichtlich schwächt. Die Krankenakte wird noch länger: diverse Knochenbrüche und ein entzündeter Bluterguss, der 2014 mehrfach operiert wird. Vor drei Jahren eine Knieverletzung. Jan Fedder ist gesundheitlich stark angeschlagen.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Und doch ist das raubeinige "Großstadtrevier"-Urgestein auch im realen Leben ein echter Kämpfer. Trotz seiner schweren Leiden zieht es Jan Fedder immer wieder zurück vor die Kamera. Bis September 2019 dreht er für die Serie, die er in seiner Paraderolle als Dirk Matthies so geprägt hat. Dann das plötzliche Aus wegen eines Sturzes. "Jan Fedder befindet sich wegen einer Verletzung am Sprunggelenk in medizinischer Behandlung und wird voraussichtlich für einige Wochen ausfallen", heißt es damals in einer Pressemitteilung der ARD. 

Nun ist der beliebte Schauspieler für immer gegangen. Er wird eine große Lücke hinterlassen.

Verwendete Quelle: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche