Jamie-Lee Kriewitz: ESC-Star kaum wiederzuerkennen

Jamie-Lee Kriewitz zeigt sich auf diesem Bild so sexy wie nie

Quietschig bunt, kindlich verspielt und mit deutlichen Manga-Anleihen: So kennt man Jamie-Lee Kriewitz. Die 18-jährige, die mit ihren schrillen Outfits beim Eurovision Song Contest Aufsehen erregte, musikalisch mit ihrem Song "Ghosts" aber leider floppte, liebt den kawaii-Style. Das ist japanisch und heißt so viel wie: Liebenswert, verspielt und niedlich. Und liebenswert ist es auf jeden Fall, wenn die "The Voice"-Gewinnerin in Ganzkörper-Plüschkostümen oder mit Schleifen und Blumen geschmückt die Bühne betritt. So liebenswert, dass Jamie-Lee die heimliche Siegerin der Herzen beim ESC war.

Überraschend aufreizender Look

Kein Wunder, dass die Fans völlig überrascht waren, als Jamie-Lee ein neues Foto bei Instagram hochlud, das sie so lasziv und sinnlich wie noch nie zeigt. Auf dem Porträt zeigt sich die Sängerin mit erotischem Augenaufschlag, zerzausten Haaren und verführerischem Schmollmund. Gepaart mit der verschwommenen Andeutung eines Dekolletées erinnert nichts mehr an die kindlich-verspielte Sängerin. Dieses Bild zeigt deutlich: Ich kann auch anders! Die Fans sind begeistert und überschlagen sich mit Komplimenten.

Wer hofft, das Jamie-Lee damit eine Style-Änderung eingeläutet hat, wird enttäuscht sein. Schon kurze Zeit später lädt sie ein Bild von sich im gewohnt exzentrischem Look in schrillen Farben und Manga-Overknee-Strümpfen hoch. Offensichtlich hat Jamie-Lee nur mal einen neuen Look ausprobieren wollen. Und wir finden: Der Look steht ihr außerordentlich gut! Gerne mehr davon!

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche