Jamie-Lee Kriewitz: Die ESC-Pleite machte sie krank

Jamie-Lee Kriewitz gab nun zu, wie schlimm die "ESC"-Pleite für sie war. Doch es scheint ihr wieder besser zu gehen

"Danach direkt krank geworden"

Beim "Eurovision Song Contest" in Stockholm landete Jamie-Lee Kriewitz, 18, auf dem letzten Platz. Knapp eine Woche nach der bitteren Niederlage gab die Sängerin am Freitag ihr erstes Fernseh-Interview. In der "NDR Talk Show" erklärte die 18-Jährige, wie sehr die Pleite sie belastete: "Ich bin danach direkt krank geworden und lag zu Hause im Bett."

Unterstützung von ihren Fans half

Geholfen habe ihr die Unterstützung von Freunden und Fans: "Alle, die mich erkannt haben, waren total cool zu mir und haben mir gesagt, dass es auf keinen Fall meine Schuld war, dass Deutschland den letzten Platz gemacht hat." Auch "ESC"-Reporter Bürger Lars Dietrich, 43, war beim NDR zu Gast und unterstützte die junge Sängerin. Von der Entscheidung sei er total schockiert gewesen.

Die Looks vom ESC 2016

Tops und Flops aus Stockholm

Zoë aus Österreich trat als pfirsichfarbene Prinzessin an.
Das Outfit aus Kroatien war einfach zu viel des Guten!
Aus Aserbaidschan kam eine Kim-Kardashian-Kopie. Dabei hat diese doch armenische Wurzeln...
... Armenien schickte aber die sexy Sängerin Iveta Mukuchyan, die in Hamburg geboren wurde.

13

Jamie-Lee blickt nach vorne

Kriewitz scheint die Pleite aber mittlerweile verdaut zu haben. In der Talkshow wirkte sie entspannt und lachte viel. Zusammenfassend brachte sie ihre "ESC"-Niederlage ziemlich reflektiert auf den Punkt: "Ich habe die ganze Zeit so genossen, dass es irgendwo dann auch egal war."

ESC 2016

Die besten Bilder aus Stockholm

Die Spannung steigt bei Jamie-Lee und ihrer Crew! Der Moment kurz vor der Abfahrt zur Globe Arena in Stockholm wird noch mit einem Selfie festgehalten.
Moderiert wird der 61. Eurosvision Song Contest von Petra Mede und dem Vorjahressieger Måns Zelmerlöw.
Das ist die begehrte Trophäe.
Die Ukrainerin Jamala gewinnt mit ihrem Titel "1944" den diesjährigen ESC. Der Song ist sehr persönlich und sehr politisch: Es geht um das Schicksal der Krimvertriebenen.

23

Fans der ehemaligen "The Voice of Germany"-Kandidatin können sich freuen. Die 18-jährige hat angekündigt, dass sie ihr Solo-Album "Berlin" noch in diesem Herbst live auf die Bühne bringen möchte. Auf dem Terminkalender stehen acht Termine in ganz Deutschland.

19.10.2016 - Recklinghausen | Vest Arena

20.10.2016 - Köln | Stadtgarten

21.10.2016 - Stuttgart | Wizemann

22.10.2016 - Frankfurt | Gibson

24.10.2016 - Hannover | Capitol

25.10.2016 - Osnabrück | Rosenhof

26.10.2016 - Berlin | Postbahnhof

27.10.2016 - Hamburg | Gruenspan

Das Abitur muss warten

Für die Karriere stellt Jamie-Lee die schulische Ausbildung erst einmal in den Hintergrund.

"Durch 'The Voice of Germany' habe ich sehr viele Fehlzeiten in der Schule, mein Zeugnis sah dieses Halbjahr nicht so gut aus. Ich habe darum beschlossen, dieses Jahr zu wiederholen, weil ich einen guten Abschluss machen möchte, und das kann ich nicht, wenn ich nur halbherzig in der Schule dabei bin", erzählte sie kürzlich gegenüber dem "NDR".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche