Jamie Hince Er besitzt wertvolle Jacken

Jamie Hince
© CoverMedia
Musiker Jamie Hince plauderte über die kostbarsten Stücke in seinem Kleiderschrank. 

Jamie Hince (43) erklärte, warum er manche Kleidungsstücke einfach nur zum Show-Effekt in seiner Garderobe behält.

Der Gitarrist der Band 'The Kills' ('The Last Goodbye') ist besonders stolz auf einen Mantel aus Kaninchenfell, der einst dem amerikanischen Model und Warhol-Muse Edie Sedgwick (†28), gehörte. Der Brite verbindet ganz persönliche Erinnerungen mit dem Kleidungsstück, denn seine Frau, Supermodel Kate Moss (38) trug das gute Stück einmal für seine Fotoaufnahmen.

"Ich habe bei einer Auktion mal einen Kaninchenfell-Mantel ergattert, der früher Edie Sedgwick gehörte. Das ist wohl das kostbarste Stück, was ich in meinen Kleiderschrank habe", verriet der Musiker gegenüber dem Magazin 'Esquire'. "Es hat einen blond-bräunlichen Farbton und ist ganz, ganz winzig. Ich habe das Teil damals behalten, weil Kate es einmal trug, während ich Fotos von ihr gemacht habe. Also verbinde ich den Mantel immer mit diesem privaten Fotomoment."

Noch ein weiteres Kleidungsstück sei für den Londoner sehr wertvoll - nicht wegen eines Desinger-Labels, sondern weil es ein besonders Geschenk war. "Ich habe auch ein altes Jackett von 'Vivienne Westwood', das angeblich mal [dem New Yorker Punkrocker] Johnny Thunders gehörte. Es ist besonders wertvoll für mich, da es eines der ersten Dinge war, die Kate mir gekauft hat. Ich trage es nie, aber ich liebe dieses Jackett", lachte Jamie Hince.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken