VG-Wort Pixel

James Van Der Beek Nein zu 'Dawson's Creek'-Film

James Van Der Beek
© CoverMedia
TV-Star James Van Der Beek will Berichten zufolge mit einer Leinwandadaption seiner früheren Serie 'Dawson's Creek' nichts zu tun haben.

James Van Der Beek (35) findet, ein 'Dawson's Creek'-Film wäre "alt und müde".

Der Serienstar ('Mercy') wurde mit seiner Rolle als nachdenklicher Dawson Leery in der US-Fernsehshow bekannt, mit der auch die Hollywoodstars Katie Holmes (33, 'Don't Be Afraid of the Dark'), Joshua Jackson (34, 'One Week') und Michelle Williams (32, 'My Week with Marilyn') berühmt wurden. Es ist viel über eine mögliche Leinwandadaption der Serie gesprochen worden, doch Van Der Beek hat sich angeblich entschieden, dass das nichts für ihn sei.

"[Er] sagte, er wäre interessiert, falls das Wiedersehenskonzept frisch und brillant sei", sagte ein Insider dem 'National Enquirer'. "Aber er hat jetzt entschieden, dass jegliches Konzept, das sie sich ausdenken könnten, um eine neun Jahre alte Show wiederzubeleben, die sich um vier frische, pfiffige Teenager-Charaktere und deren Beziehungen drehte, würde einfach alt und müde sein würde."

Nichtsdestotrotz wird der Darsteller unermüdlich auf die Möglichkeit angesprochen, sich mit seinen ehemaligen Co-Stars wieder zusammenzutun. In der Vergangenheit machte der blonde Frauenschwarm Witze über eine Wiedervereinigung.

"Wisst ihr, was ich am meisten [an den Gerüchten] liebe?", fragte der Star und blieb die Antwort nicht schuldig: "Dass Michelle [Williams] immer so dafür ist, wenn sie fragen. Also, na klar ist sie das, ihre Serien-Figur ist ja auch schon gestorben."

Es scheint, als würden James Van Der Beek & Co nicht all zu bald gemeinsam im Kino zu sehen sein.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken