James Middleton: Diebe klauen sein Hunde-Fahrrad

James Middleton ist am Boden zerstört. Sein speziell angefertigtes Hundetransport-Fahrrad wurde gestohlen. Jetzt wendet er sich mit einem Aufruf an seine Instagram-Follower

James Middleton 

James Middleton, 32, versucht aktuell alles, um sein speziell gefertigtes Fahrrad wiederzubekommen. Der Bruder von Herzogin Catherine, 37, geht dabei ungewöhnliche Wege, um seinen Besitz zu finden. Auf Instagram postet er Fotos von seinen fünf Hunden Ella, Inca, Luna, Zulu and Mabel. Auch sich selbst zeigt er mit seinen tierischen Freunden bei einem Ausflug auf dem mit einer großen Box bestückten Bike. Dazu kommentiert der Hundefreund: "Leider wurde mein Hundefahrrad gestohlen - Ella & Co sind am Boden zerstört - es macht mir so viel Freude, die Hunde auf dem Fahrrad mitzunehmen, und auch allen, denen wir auf dem Weg begegnen."

James Middleton will spenden

Aktuell werte man Videomaterial aus, das den Diebstahl zeigen könnte. Der Hundeliebhaber jedoch möchte offenbar nicht nur untätig herumsitzen, sondern selbst aktiv werden. Seine Follower bittet der 32-Jährige darum, den Aufruf zu zu teilen. In diesem Zusammenhang macht er ein Versprechen: wenn sein Posting 15.000 Likes erreicht, will der Unternehmer an ein benachbartes Tierheim Geld spenden. Sein Hilfsaufruf verbunden mit dem guten Zweck kommt an. Der englische Moderator von Tierdokumentationen, Ben Fogle, 45, bietet sofort seine Unterstützung an: "Das ist furchtbar. Wir werden deine Nachricht teilen und dir helfen, es (Anm. d. Red.: das Fahrrad) wiederzubekommen."

Seine Hunde zeigten ihm den Weg aus der Einsamkeit

James liebt seine Hunde und gab erst kürzlich zu, dass seine eigenen ihm über eine schwere Zeit hinweggeholfen haben. Während eines Skiurlaubs im März postet der Schwager von Prinz William, 36, ein Foto von sich und einem seiner Hunde und gesteht in seinem Kommentar: "Ich war gefangen in dieser Einsamkeit, bei der du wirklich allein im Universum bist. Zum Glück hatte ich meine Hunde."

Der 31-Jährige geht offen mit seinen Depressionen um und schrieb bereits einen Artikel für die Daily Mail über seinen Kampf gegen psychische Erkrankung. Im Umgang mit den Depressionen habe ihm vor allem seine Hündin Ella beigestanden. Sie sei seit zehn Jahren seine ständige Begleiterin und sei bei all seinen Therapiesitzungen dabei, verrät James. Auf ihre eigene Art habe sie ihn am Laufen gehalten. Aus diesem Grund engagieren sich Ella und ihr Herrchen inzwischen freiwillig für die Wohltätigkeitsorganisation "Pets As Therapy ". Ella wurde sogar zum Therapiehund ausgebildet. Wen wundert es, dass James Middleton nur das Beste für seine Tiere will. 

Victoria, Eugenie, Catherine + Co.

Royals und ihre tierischen Begleiter

Einen Tag vorher lief es noch für Prinzessin Märtha Louise und ihr Pferd Carsall. Sie erreichten den dritten Platz in einer Springprüfung.
Labradoodle Milly Kakao gehört zur norwegischen Kronprinzenfamilie und ist immer dabei. Selbst am Nationalfeiertag steht die Hündin ganz vorne.
Royale Reiter der jüngeren Generation: Prinzessin Ingrid Alexandra und ihr Bruder Sverre auf dem Rücken der beliebten Vierbeiner.
Zum 80. Geburtstag von Prinzessin Beatrix veröffentlicht der Hof eine Reihe neuer Porträts. Und ein vierbeiniger Freund der Jubilarin durfte dabei mit aufs Bild. Augen für die Kamera hat er dabei aber nicht, schließlich wird er von einer Ex-Königin gekrault.

68

Verwendete Quellen: Hello!, Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche