VG-Wort Pixel

James Middleton Herzogin Catherines Bruder teilt Familienfoto

James Middleton
James Middleton
© Getty Images
James Middelton hat seine Depression überwunden. Nun bedankt sich der Bruder von Herzogin Catherine für die Unterstützung mit einem Familienfoto.

James Middleton, 32, scheint es so gut zu gehen, wie seit langem nicht mehr. Erst Anfang Oktober bestätigte der Bruder von Herzogin Catherine, 37, die Verlobung mit dem französischen Model Alizee Thevenet, 29, jetzt veröffentlicht er auf Instagram "sein erstes Familienfoto". Darauf neben ihm zu sehen: seine Verlobte und seine vier Hunde.

James Middleton: Herzogin Catherines Bruder teilt "Familienfoto"

Gleichzeitig bedankte er sich bei der Öffentlichkeit für die "unglaubliche Unterstützung" nachdem er vor wenigen Tagen in einem Interview mit "The Telegraph" offen über seine Depressionen in den letzten Monaten sprach.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

In seinem Post verrät er, es sei ein Vollzeit-Job, jeder Person zu antworten, die ihm geschrieben habe. Er sei aber sehr berührt von den Zuschriften und den darin festgehaltenen Geschichten. "Es ist noch nicht lange her, da hatte ich vergessen, wie es war mit echtem Glück zu lachen", schreibt Middleton. Heute müsse er nicht mehr so tun, als würde er lächeln. Er sei zwar nicht geheilt - und glaube auch nicht, dass das überhaupt möglich sei, "aber ich habe gelernt, wie man die Kontrolle behält". Er kümmere sich nun mehr um seine geistige Gesundheit.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken