James Horner: Komponist stirbt bei Flugzeugabsturz

Der zweifache Oscar-Preisträger James Horner ist tot. Laut US-Medienberichten starb der 61-Jährige bei einem Flugzeugabsturz

James Horner

Der bekannte Filmkomponist James Horner ist bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Santa Barbara gestorben. Das berichtet unter anderem das US-Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". Er wurde 61 Jahre alt. Seine Assistentin Sylvia Patrycja schrieb demnach auf Facebook: "Wir haben einen großartigen Menschen mit einem großen Herzen und einem unglaublichen Talent verloren. Er starb, während er das tat, was er liebte." Horner besaß einen Pilotenschein und kam dem Bericht nach in seinem eigenen Flugzeug ums Leben.

Horner hatte für die Filmmusik von "Titanic" 1998 zwei Oscars gewonnen, einen für die beste Originalmusik und einen für "My Heart Will Go On" als besten Originalsong. Das Lied hatte Horner zusammen mit Will Jennings geschrieben. In der Interpretation von Céline Dion wurde der Titel zu einem weltweiten Hit. Für den Soundtrack von "Titanic" bekam Horner außerdem drei Grammys und zwei Golden Globes.

Nur 6 Tage nach der Geburt

Trotz Risiken steht Melanie Müller wieder auf der Bühne

Melanie Müller
Babypause, Fehlanzeige! Auch nach der Geburt ihres zweiten Kindes gönnt sich Schlagersängerin Melanie Müller keine Pause. Nur sechs Tage danach steht sie trotz möglicher Risiken schon wieder auf der Bühne.
©RTL / Gala

Jahresrückblick

Die Abschiede 2014

Mareike Carrière
L'Wren Scott
Peaches Geldof
12. August: Lauren Bacall (89 Jahre)

8

In insgesamt über 100 Filmen waren die Stücke des Komponisten zu hören, zuletzt unter anderem in "The Amazing Spider-Man" und im "Karate Kid"-Remake. Neben seinen gewonnen Oscars war er acht Mal für den bedeutendsten Filmpreis nominiert, unter anderem für "Aliens", "Apollo 13", "Braveheart" und "Avatar".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche