VG-Wort Pixel

Jake Gyllenhaal Sex-Szenen mit Jennifer Aniston waren der Horror für ihn

Jennifer Aniston und Jake Gyllenhaal backstage bei der neunten jährlichen Hollywood Film Festival Awards in Los Angeles 2005.
Jennifer Aniston und Jake Gyllenhaal backstage bei der neunten jährlichen Hollywood Film Festival Awards in Los Angeles 2005.
© Jon Kopaloff / Getty Images
Vor 19 Jahren drehten Jake Gyllenhaal und Jennifer Aniston einen gemeinsamen Film. Jetzt plaudert der Hollywood-Star aus, dass er die Sex-Szenen mit ihr als "Folter" erlebt habe.

Im schrullig-schrägen Indiependent-Drama "Good Girl" spielten Jake Gyllenhaal, 40, und Jennifer Aniston, 52, zwei Supermarkt-Arbeitskolleg:innen, die eine Affäre miteinander anfingen. 19 Jahre ist das nun her. Doch an die Sex-Szenen mit dem "Friends"-Serienstar muss der US-Schauspieler heute noch manchmal denken.

Jake Gyllenhaal bezeichnet pikante Szenen mit Jennifer Aniston als "Folter"

In der aktuellen Ausgabe der amerikanischen Radiosendung "The Howard Stern Show" erinnert sich Jake Gyllenhaal an immer noch verlegen lachend an pikante Szenen mit Jennifer – die damals noch mit Brad Pitt, 57, verheiratet gewesen ist – zurück. Sie spielte eine verheiratete Frau, die unzufrieden und gelangweilt von ihrem Leben war. Er lebte im Film noch bei seinen Eltern, fing in einem Supermarkt an zu jobben, wo er auf Jennifers Rolle traf. Sie begannen eine wilde Affäre, die unglücklich endete.

Die intimen Drehmomente seien Jake besonders schwergefallen, gibt er in der Radiosendung zu. Der Grund: Gyllenhaal sei damals in Jennifer Aniston verknallt gewesen. Das bezeugt auch ein damaliges gemeinsames Interview der beiden mit "The Insider" von 2002, das noch auf der Videoplattform "YouTube" abrufbar ist. Darin schmachtet er seine Angebetete mehrfach an, wurde rot, wenn er auf intime Szenen mit ihr angesprochen wurde.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Jennifer Aniston half ihm bei seiner Nervosität

Rückblickend empfand Jake die Sex-Szenen als "Folter". "Irgendwie war es auch keine Folter. Ich meine, es war wie eine Mischung aus beidem", rudert er dann doch im aktuellen Interview zurück. Es sei auch schön gewesen, mit seinem einstigen Schwarm zu drehen. Aber diese Nervosität! Doch Aniston, Profi der sie ist, hatte einen Trick parat, um die Situation während der Sex-Szenen etwas zu entspannen. Sie platzierte einfach ein Kissen zwischen beide Körper.

"Jennifer war sehr nett und hat es vorgeschlagen, bevor wir angefangen haben. Das war nur vorsorglich und wurde generell immer dann verwendet, wenn man sich in dem Film in einer horizontalen Position befand", erklärt Gyllenhaal und erinnert sich an einen weiteren Abturner: die Set-Mitarbeiter.

"Seltsamerweise sind es immer die Liebesszenen, die komisch sind, weil etwa 30 bis 50 Menschen dabei zusehen. Das macht mich nicht gerade an. Alles ist eher eine Choreografie und einstudiert. Es ist wie ein Tanz."

Nun, 19 Jahre später, ist Jake glücklich mit dem Model Jeanne Cadieu, 25, liiert. Jennifer Aniston ist derzeit Single.

Verwendete Quellen: youtube.com, "The Howard Stern Show"

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken