Jake Gyllenhaal Seine Mutter macht sich Sorgen

Für seine neue Rolle nahm Schauspieler Jake Gyllenhaal rund 15 Kilogramm ab. Zu viel, wenn es nach seiner Mutter geht

Viele Hollywood-Stars gehen für Filmrollen an ihre körperlichen Grenzen, nehmen extrem zu oder ab. Nicht selten wird ihr Einsatz dafür auch belohnt, wie zum Beispiel bei Matthew McConaughey, 44, oder Jared Leto, 42, die beide für ihre Charaktere in "Dallas Buyers Club" einen Oscar erhielten. Auch Jake Gyllenhaal, 32, hungerte sich für seinen neuen Streifen "Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis" ganze 15 Kilogramm von den Rippen. Er aß so gut wie nichts mehr und trieb extrem viel Sport. Ein Zustand, der vor allem seine Mutter beunruhigte. "Meine Mutter hat sich echt Sorgen gemacht. Sie wollte einfach, dass ich vorsichtig bin. Aber sie weiß, wie ernst ich meine Arbeit nehme, und sie respektiert das", so der Schauspieler.

Naomi Foner Gyllenhaal, 68, weiß genau, wie das Hollywood-Business funktioniert. Sie ist Produzentin und Drehbuchautorin, ihr Mann Stephen, 64, ist Regisseur und auch Jakes Schwester Maggie, 36, ist Schauspielerin. "Meine Mutter weiß, dass ich ein großer Junge bin, selbst auf mich aufpassen kann und mich in einem Rahmen bewege, in dem alles noch okay ist", so der Hollywood-Beau. "Sie war trotzdem besorgt und meinte: ‘Du bist leicht reizbar - iss mal was!’"

Doch Jake wusste genau, worauf er sich einlässt, denn das war nicht die erste extreme Verwandlung, die er für eine Film-Rolle in Kauf nahm. Für "Prince of Persia" hatte er sich vor vier Jahren eine ganze Menge an Muskelmasse antrainiert. Jetzt dreht der Schauspieler gerade den Film "Southpaw", in dem er den Boxer Billy "The Great" Hope verkörpert. Dafür muss er erneut hart trainieren.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema

Gala entdecken