Jake Gyllenhaal: Lieber 30 Pfund weniger als einen dicken Gehaltsscheck

Jake Gyllenhaal hat sich in Hollywood längst einen Namen als Charakter-Darsteller gemacht. Grund dafür: Er sucht seine Rollen nicht nach der Gage aus

Mit Blockbustern wie "Donnie Darko", " Prince of Persia" oder "Brokeback Mountain" wurde Jake Gyllenhaal, 32, bekannt. In den letzten Jahren war der Schauspieler aber vor allem in weniger großen Produktionen wie "Source Code", "End of Watch" oder "Prisoners" zu sehen. Das sind zwar einige Nullen weniger auf dem Gehaltsscheck, doch das kümmert Gyllenhaal wenig. Er möchte sich nur noch auf besondere Rollen konzentrieren. Vielschichtig sollen sie sein, echte Charaktere und keine Stereotypen. "Ich habe in den vergangenen Jahren begonnen zu verstehen, wer ich als Mann bin, als Künstler und was ich mit meinem Leben wirklich machen möchte. Irgendwann kommt der Zeitpunkt im Leben, an dem man sagt: ‘Das bewegt mich wirklich, das will ich machen’ Ich vertraue nur noch meinem Instinkt", so Jake, der bereits mit elf Jahren vor der Kamera stand.

Auch in seinem neuen Film "Nightcrawler" spielt Gyllenhaal einen schwierigen Charakter. Für die Rolle des getriebenen Kriminalreporters "Lou" nahm er ganze 30 Pfund, also rund fünfzehn Kilogramm, ab – und das auf eigenen Wunsch. "Ich wusste, dass ‘Lou’ in vielerlei Hinsicht hungrig ist. Also wollte ich mich auch in so einen Zustand versetzen. Ich habe versucht, so wenige Kalorien wie möglich zu mir zu nehmen. Wenn ich den Hunger spürte, war ich genau in der richtigen Verfassung”, so der Schauspieler.

Daniela Katzenberger

Ungewöhnliches Date mit ihrem Lucas

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis sind nicht nur Eltern, sondern auch ein Paar. Wie ungewöhnlich sie ihre gemeinsame Zeit verbringen, wenn sie mal nicht auf Töchterchen Sophia aufpassen müssen, das erzählte Daniela jetzt auf Instagram.
©Gala

Zur Zeit dreht Gyllenhaal das Drama "Southpaw", in dem er den Boxer Billy "The Great" Hope verkörpert. Dafür musste er in kürzester Zeit wieder extrem an Muskelmasse zulegen, was sechs Stunden Training täglich bedeutet. Ein Opfer, das Gyllenhaal gerne in Kauf nimmt. "Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis" kommt am 13. November in die deutschen Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche