VG-Wort Pixel

Jake Gyllenhaal Genialer Gesetzeshüter

Jake Gyllenhaal
© CoverMedia
Schauspieler Jake Gyllenhaal hat laut seines Kollegen Michael Peña einen "sechsten Sinn" für Gewaltverbrechen.

Jake Gyllenhaal (31) ist angeblich ein Naturtalent, wenn es um polizeiliche Untersuchungen geht.

Der Darsteller ('Brokeback Mountain') bereitete sich auf seine neue Rolle im Action-Drama 'End of Watch' vor, indem er gemeinsam mit Co-Star Michael Peña (36, 'Aushilfsgangster') und echten Polizisten auf Streife ging. Peña, der in dem Thriller mit Gyllenhaal ein Polizisten-Duo aus Los Angeles spielt, zeigte sich von den hellseherischen Fähigkeiten des Hollywood-Stars begeistert.

"[Jake] hat einen sechsten Sinn. Es ist ein paar Mal passiert, dass wir in der Gegend herumgefahren sind und er uns auf etwas aufmerksam machte, das er komisch fand. Als wir um die Ecke gebogen sind, haben wir dann plötzlich vier Typen gesehen, die gerade irgendein krummes Ding drehten. Ich glaube, wir könnten gemeinsam durch die Straßen ziehen. Wir wären gute Cops", lachte Peña gegenüber 'ET'.

Auch Gyllenhaal hatte trotz der teils gefährlichen Situationen viel Freude an der ungewöhnlichen Filmvorbereitung. "In den fünf Monaten, in denen wir mit den Polizisten auf der Straße unterwegs waren, haben wir viel gesehen und durchgemacht ... Da war sehr viel Gewalt im Spiel ... Aber das, was mir am meisten im Gedächtnis geblieben ist, war die Freundschaft zwischen zwei Polizeibeamten. Es war ihr Humor und ihre gute Beziehung zueinander, die mich total beeindruckt haben", schwärmte Jake Gyllenhaal von seinen neuen Freunden.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken