Jacques Chirac: Frankreichs Ex-Präsident ist gestorben

Frankreichs Ex-Präsident Jacques Chirac ist laut Medienberichten gestorben. Der Politiker wurde 86 Jahre alt. 

Jacques Chirac (†)

Der ehemalige französische Präsident Jacques Chirac ist gestorben. Das berichtet unter anderem die französische Zeitung "Le Monde". Der Politiker wurde 86 Jahre alt.

Jacques Chirac ist gestorben

Der 1932 in Paris geborene Chirac war von 1995 bis 2007 Frankreichs Präsident. Zudem war er in seiner langen politischen Karriere unter anderem Minister, Premierminister und Bürgermeister von Paris.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

1. Dezember 2019: Shelley Morrison (83 Jahre)  Der "Will & Grace"-Star Shelley Morrison ist am 1. Dezember im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles im Alter von 83 Jahren verstorben. Die gebürtige New Yorkerin hinterlässt ihren Ehemann Walter Dominguez, mit dem sie seit 1973 verheiratet war.
16. November 2019: Walter Freiwald (65 Jahre)  Nachdem TV-Legende Walter Freiwald erst vor wenigen Wochen seine Krankheit bekannt gab, ist er nun an seinem Krebsleiden verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau Annette, mit der er 33 Jahre verheiratet war, und zwei Söhne. Der beliebte Entertainer ist einem breiten Publikum vor allem aus seiner Zeit bei der RTL-Sendung "Der Preis ist heiß" bekannt. Darauf folgten weitere zahlreiche Verkaufssendungen und Fernsehauftritte.
2. November 2019: Marie Laforêt (80 Jahre)  Sie spielte an der Seite von Alain Delon und Jean-Paul Belmondo und veröffentlichte dutzende Alben: Am Samstag ist die französische-schweizerische Schauspielerin und Sängerin in einem Schweizer Krankenhaus in Genolier verstorben.
2. November 2019: Brian Tarantina (60 Jahre)  Das Team der Erfolgsserie "The Marvelous Mrs. Maisel" trauert um ihren Kollegen, der den kautzigen Ansager Jackie im Gaslight-Club verkörperte. Die Todesursache steht noch nicht fest, er könnte jedoch an den Folgen einer Herzerkrankung gestorben.

116

Im Jahr 2011 wurde der beliebte Politiker wegen Veruntreuung öffentlicher Mittel und illegaler Parteienfinanzierung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche