Jackie Chan : Er war "kein guter Vater oder Ehemann"

In seiner Autobiografie offenbart Jackie Chan nun, dass er alles andere als ein perfektes Familienleben führte.

Anfang März ist Jackie Chans, 65, Autobiografie "Never Grow Up" (zu deutsch: werde niemals erwachsen) in deutscher Erstausgabe erschienen. In seinen Memoiren spricht er über seine Ehe mit Joan Lin Feng-Chiao, 66, den gemeinsamen Sohn Jaycee Chan, 37 und seine uneheliche Tochter Etta, 20. Der Kampfsport-Profi verkündet "kein guter Vater oder Ehemann" gewesen zu sein.

Jackie Chan: "Jaycee hatte schon immer Angst vor mir"

In einem Abschnitt spricht der hongkong-chinesische Schauspieler über seine Rolle als Vater und gibt zu, in dieser Hinsicht Fehler gemacht zu haben: "Jaycee hatte immer schon Angst vor mir. Ich war von jeher der Meinung, dass Kinder gemaßregelt werden sollten. Als er zweieinhalb war, habe ich ihn durch die Luft geworfen. Ich schleuderte ihn quer durch den Raum. Er krachte auf das Sofa."

Liebes-Horoskop

Diese Sternzeichen betrügen ihre Partner am häufigsten

Liebes-Horoskop: Diese Sternzeichen betrügen ihre Partner am häufigsten
Jedes Sternzeichen hat seine eigenen Charakterzüge. Doch welches Tierkreiszeichen neigt zum Fremdgehen?
©Gala

Außerdem sei seine umfangreiche und zeitintensive Beschäftigung, immerhin umfasst sein Werk über 150 Filme, seinem Familienleben in die Quere gekommen. Trotzdem habe seine Frau ihn stets unterstützt: "Wir waren aufgrund meiner Arbeitszeit oft getrennt, aber sie hat die Verantwortung im Haushalt übernommen und sich nie in meine Karriere eingemischt."

"Ich war derjenige, der bösartig war, und dazu dumm"

Seit 1982 ist Jackie Chan bereits mit der taiwanesischen Schauspielerin Joan verheiratet. Allerdings ist er ihr nicht immer treu geblieben. Er hatte mit Elaine Ng, 46, die 1990 zur "Miss Asia" gekrönt wurde, eine Affäre, aus welcher Tochter Etta hervorging. "Das war kein Fehler, den ich einfach wiedergutmachen konnte, indem ich sagte: 'Es tut mir leid'. In diesem Moment machte mein Herz eine 180-Grad-Wende. Ich hatte mich abscheulich verhalten und Joan schwer enttäuscht", beichtet der erprobte Stuntman.

Er habe sich damals von seinen Bekannten zu sehr beeinflussen lassen, denn sie schürten sein Misstrauen gegenüber Joan. "Sie deuteten an, dass sie absichtlich schwanger geworden sei. Ich dachte ständig über neue Wege nach, wie ich mein Geld von ihr fernhalten könnte. Ich war derjenige, der bösartig war, und dazu dumm“, schreibt Jackie Chan. Doch auch wenn sie möglicherweise nicht immer das perfekte Leben führten, hielten sie trotzdem stets zusammen - bis heute: "Wir werden immer eine Familie sein."

Verwendete Quellen: Never Grow Up, Wikipedia

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche