VG-Wort Pixel

Jack Quaid Klappe, die erste


Der Sohn von Dennis Quaid und Meg Ryan, Jack Quaid, hat seine erste Kinofilmrolle ergattert. Er muss sich gleich vor einem besonders kritischen Publikum behaupten

Jack Quaid tritt in die Fußstapfen seiner erfolgreichen Eltern: Der Sohn von Meg Ryan und Dennis Quaid hat seine erste Rolle in einem Kinofilm bekommen. Wie unter anderem der Branchendienst "Deadline.com" meldet wird der 18-Jährige in der Verfilmung des Fantasy-Romans "The Hunger Games" mitspielen.

Damit stellt sich Jack Quaid gleich mit seiner ersten Rolle einem besonders kritischen Publikum, denn die Fans der Romanreihe verfolgen jede Castingentscheidung mit Leidenschaft. Der Hollywood-Sprössling kommt in Fanforen jedoch gut an. Er wird in die Rolle des "Marvel" schlüpfen.

"The Hunger Games" spielt im unterdrückten Land "Panem", das einst die USA war. Jedes Jahr müssen ein Junge und ein Mädchen in den sogenannten "Hunger Games" gegeneinander antreten und sich zu Tode duellieren. In Deutschland ist die Fantasytrilogie der amerikanischen Autorin Suzanne Collins unter dem Titel "Die Tribute von Panem" erschienen.

Für die Hauptrolle in "The Hunger Games" wurde die Oscar-nominierte Jennifer Lawrence ("Winter's Bone") engagiert. Sie wird die Rolle der "Katniss Everdeen" übernehmen. Der erste Teil der Verfilmung soll im März 2012 in die amerikanischen Kinos kommen. Dann wird Jack Quaid zeigen können, ob er das Talent seiner Eltern geerbt hat.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken