VG-Wort Pixel

Jack Osbourne Unheilbar krank


Schlimme Diagnose: Jack Osbourne leidet an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose. In einem Interview sprach er nun über sein Schicksal

Nur zwei Wochen nachdem Jack Osbourne das erste Mal Vater geworden ist, musste er mit einem echten Schicksalsschlag fertig werden: Der Sohn von Rocklegende Ozzy Osbourne ist an Multipler Sklerose erkrankt. Im Interview mit dem amerikanischen "People"-Magazin erzählte er, wie er auf die Diagnose reagierte. "Ich war sehr sauer und frustriert und habe gedacht: 'Warum ausgerechnet jetzt?'", sagt Osbourne. "Ich habe gerade selbst eine Familie gegründet, und das sollte doch jetzt eigentlich für mich total im Mittelpunkt stehen", so der 26-Jährige weiter.

Multiple Sklerose ist eine im Gehirn und Rückenmark auftretende Entzündung, für die es bisher keine Heilung gibt, die aber auch nicht tödlich verlaufen muss. MS kann zu extremer Muskelschwäche, Blindheit oder auch Verlust des Gleichgewichtsvermögens führen.

Bei Osbourne machte sich die Krankheit erstmals vor einigen Wochen bemerkbar: Plötzlich verlor er für kurze Zeit das Sehvermögen im rechten Auge. "Deshalb bin ich dann zum Arzt gegangen, dort wurde nach einigen Tests die Diagnose gestellt", sagt er im Gespräch mit dem "Hello!"-Magazin.

Osbournes Familie ist von der Diagnose geschockt. "Jack ist ein so guter Kerl, der hat so etwas nun wirklich nicht verdient", sagte seine Mutter Sharon. Die 59-Jährige suchte die Schuld für die Erkrankung ihres Sohnes sogar bei sich selbst: "Ich denke die ganze Zeit schon darüber nach, ob ich irgendetwas Falsches gegessen oder getrunken habe, als ich mit ihm schwanger war".

Jack Osbourne versucht derweil, so gut es geht mit der Krankheit umzugehen. "Ich werde mich an die Situation anpassen und dagegen angehen", sagt er. Grund genug, um positiv in die Zukunft zu schauen hat er auch: Im Sommer wollen Jack Osbourne und seine Freundin Lisa Stelly heiraten.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken